Vizovice

29. 4. 2013

Mitte des 18. Jahrhunderts ließ der Olmützer Kanoniker und spätere Bischof von Königgrätz, Hermann Hannibal von Blümegen dieses Schloss in Vizovice errichten.

Mit dem Bau beauftragte er den berühmten Brünner Architekten Franz Anton Grimm (1710-1784), der das Schloss im damals modernen französischen Stil gestaltete. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, als das Schloss noch immer den von Blümegen gehörte, wurde nicht nur der Schlossbau fertiggestellt, sondern auch die sehr wertvolle Inneneinrichtung angeschaff t.

Warum sich ein Besuch lohnt

Dieses Schloss aus der Zeit des Spätbarock gehört zu den schönsten in Mähren und befi ndet sich inmitten der Stadt am Fuße des Vizovicer Gebirges. Hier befi ndet sich auch eine beeindruckende Gemäldesammlung, die der erste Schlossgründer ins Leben gerufen hat und die später vom Adelsgeschlecht der Stillfried ergänzt wurde. Zum Schlossareal gehört auch ein Park mit einem See, der zur gleichen Zeit wie das Schloss angelegt wurde.

Es gibt zwei Besichtigungsrouten, auf denen man einen Einblick in die repräsentativen Herrschaftsräume samt der Schlosskapelle und der Räume der Familienangehörigen, Gäste und Dienerschaft erhält.

Favoriten