Olmütz

Olmütz – Horní náměstí
25. 4. 2013

Barocke Schönheit: Olomouc

Die Stadt Olmütz (Olomouc) gehörte schon immer zu den wichtigsten Städten des böhmischen Königreichs. Dank ihrer günstigen Lage, ihrer alten Universität und ihren kulturellen und religiösen Traditionen war die Stadt jahrhundertelang das natürliche Zentrum Mährens. Die historische Innenstadt von Olmütz, über der die Dreifaltigkeitssäule thront, die in der UNESCO-Weltkulturerbeliste eingetragen ist, ist nach Prag das zweitwichtigste geschützte Denkmal Tschechiens. Kosten Sie die regionale Spezialität: die berühmten Olmützer Quargel (Olomoucké tvarůžky), die für ihren kräftigen Geschmack und Duft bekannt sind.

Schätze vergangener Zeiten

Die berühmteste Sehenswürdigkeit von Olmütz ist die Dreifaltigkeitssäule auf dem Marktplatz. Es handelt sich um die größte barocke Figurengruppe in Mitteleuropa. Vom nahe gelegenen Rathausturm hat man einen herrlichen Blick auf die Säule. Oder Sie genießen die Aussicht von einem der Cafés am Marktplatz. Zu den Olmützer Sehenswürdigkeiten gehören zahlreiche historische Gebäude, sowie eine kunstvoll verarbeitete astronomische Uhr im Stil des Sozialistischen Realismus. Entdecken Sie die bewegte Geschichte der Stadt bei einem Besuch der Festung, deren massive Mauern und weitläufige Kasernen die Angriffe der preußischen Armee abwehren sollten.

Mystik, Reichtum und eine tausendjährige Geschichte

Die Geschichte der Stadt ist geprägt von legendären Fürsten und mächtigen Königen des ältesten böhmischen Herrschaftsgeschlechts, der Přemysliden. In Olmütz endete deren berühmte Herrschaft jedoch jäh mit der Ermordung von Wenzel III. im Jahr 1306, denn er starb und hinterließ keine Nachkommen. Entdecken Sie die Geschichte dieses berühmten Adelsgeschlechts und besuchen Sie als erstes die drei hohen Türme des Wenzelsdoms und anschließend die Olmützer Burg, sowie den pompösen Erzbischöflichen Palast. Und falls Sie tiefer in die bedeutende Kirchengeschichte eintauchen möchten, lassen Sie sich von den herrlichen Schätzen im Erzdiozösanmuseum, das auf Anregung von Papst Johannes Paul II. gegründet wurde, blenden. Oder Sie lassen die Hektik der Stadt hinter sich und machen sich in den berühmten Wallfahrtsort Svatý Kopeček (Heiligenberg) auf und entdecken hier die bemerkenswerte tausendjährige Geschichte dieses besonderen Ortes.

Und was bietet die Umgebung?

Falls Ihnen der Sinn nach Entspannung steht, empfiehlt sich ein Ausflug in das Altvatergebirge, das perfekt für Aktivurlauber ist. Die historische Perle Mährens ist die Stadt Kroměříž (Kremsier), die ein schönes Schloss mit herrlichen Schlossgärten bietet und auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste steht.

Favoriten