Bad Kundratice

3. 5. 2013

Lázně Kundratice entstand 1881 als Stadtteil von Osečná und gehört zu den traditionsreichsten Bädern Tschechiens.

Als Kurmittel wird hier ein natürliches schwefelhaltiges Moor verwendet. Lázně Kundratice (Bad Kunnersdorf) bietet seinen Gästen Heilanwendungen, die sich sehr positiv bei Erkrankungen des Bewegungsapparates auswirken. Die Lage des Heilbads nutzt die günstigen klimatischen Bedingungen am Fuße der Bergregion des Ještěd (Jeschken), der den Kurort Lázně Kundratice vor kalten Nordwestwinden schützt. Die Landschaft um Lázně Kundratice ist reich an Kiefernwäldern, Hainen, Wiesen und Teichen.

Natürliche Heilquellen

Lokale Quelle natürlicher Peloide.

Heilanzeigen

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Freizeitangebot

Minigolf, Tennisplätze. Der Ort ist ideal zum Wandern und Radwandern.

Alljährliche Kultur- und Sportveranstaltungen

Februar–Dezember – mittwochs Konzerte sowie jeden Montag und Freitag Tanzabende in Lázně Kundratice,
Mai–September – sonntägliche Promenadenkonzerte in Lázně Kundratice,
Juni – „Kundratická lávka“ – Sport- und Kulturtag zur St.-Veit-Wallfahrt

Ausflüge in die Umgebung

Ještěd (Jeschken) – Berghotel mit Fernsehturm: Dominante von Liberec (Reichenberg), die den August-Perret-Architekturpreis erhielt. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein eindrucksvoller Fernblick in die Landschaft.
Červený kámen: Aussichtspunkt mit Blick auf die Landschaft unter dem Ještěd.
Lemberk (Lämberg): Schloss, dessen Geschichte untrennbar mit dem Schicksal der hl. Zdislava verbunden ist, der auch die Ausstellung im Schloss gewidmet ist. Außerdem kann man hier eine Ausstellung mit modernem Glas und den sog. „Märchensaal“ besichtigen.
Schloss Sychrov: Ursprünglich Barockschloss, das später im Stil der romantischen Gotik umgebaut wurde, Karolína-Světlá-Museum.
Favoriten