Jičín

Jičín
25. 4. 2013

Tauchen Sie in das Märchen von Jičín ein!

Die Märchenstadt Jičín (Jitschin) fällt bereits durch das rote Dach ihres Stadttors auf und gehört zu den malerischsten Städten Tschechiens. Fahren Sie nach Jičín, denn hier können Sie die faszinierende Geschichte eines außergewöhnlichen Monarchen enthüllen, einen Spaziergang durch das malerische historische Zentrum unternehmen oder einen Abstecher in die nahe gelegene und wunderschöne Natur des Böhmischen Paradieses machen.

Die Geschichte von Jičín ist eng mit dem Händler, Politiker und Feldherrn Albrecht Wenzel Eusebius Wallenstein verbunden. Wallenstein gehörte seinerzeit zu den mächtigsten Personen Europas. Er besaß die meisten Schlösser in der Region und entschloss sich für Jičín als Metropole seines eigenen Herzogtums. Er wollte eine Stadt nach dem Vorbild von Versailles aufbauen. Ihm sei es verdankt, dass Sie viele elegante Gebäude besichtigen können, zu deren Bau die besten Architekten der Zeit beitrugen. Wallenstein ist aufgrund seiner Habgier, seines Stolzes und seines Hangs zur Verschwendung bekannt geworden, aber andererseits gehörte er auch aufgrund seiner einzigartigen Fähigkeiten als Generalissimus zu den kontroversesten Persönlichkeiten der tschechischen Geschichte.

156 Stufen für einen lohnenswerten Ausblick

Ganz unabhängig davon, ob Wallenstein ein guter oder schlechter Mensch war, dank ihm hat Jičín eine wunderschöne Innenstadt. Legenden zufolge hat er sogar armen Bürgern Geld geliehen habe, damit sie sich prachtvolle Häuser bauten. Auf dem Hauptplatz können Sie sich auch sein Schloss anschauen. Zu diesem gehört auch ein Saal, in dem 1813 die Verhandlungen zwischen dem österreichischen Kaiser Franz I. und Vertretern Preußens und Russlands stattfanden. Sie führten zum Abschluss der Heiligen Allianz gegen Napoleon. Auf keinen Fall sollten Sie vergessen das Tor von Valdice zu besteigen. Von diesem Stadtsymbol aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Umgebung und das Straßensystem der Stadt Jičín, das stark an ein Schachbrett erinnert.

Von Jičín aus ins Paradies …

Nicht nur die Stadt an sich, sondern auch ihre Umgebung ist ein Besuch wert. Jičín ist nämlich ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge ins Böhmische Paradies. Dank seiner ungewöhnlichen Felsenstädte und wunderschönen Schlösser gehört dieser Ort zu den beliebtesten Ausflugsorten Tschechiens. In den Prachauer Felsen finden Sie unberührte Natur und eine Welt aus Sandsteinfelsen in den unterschiedlichsten Formen, tiefe Schluchten und enge Gänge zwischen verschiedenen Wänden, die mit Moos bewachsen sind. Ein Vergnügen für jeden, der sich im Aktivurlaub wiederfindet.

Favoriten