Hradec Králové

Königgräz das Museum von Ostböhmen
14. 8. 2013

Entdecken Sie den Salon der Republik: Hradec Králové

Hradec Králové (Königgrätz) ist eine Stadt mit zwei Gesichtern: eines ist altertümlich, historisch, mit seinen fünf Türmen auf dem Marktplatz, und das andere ist modern und einzigartig und entstand ab dem beginnenden 20. Jahrhundert. Letzteres weckt noch heute Erinnerungen an das Flair und die Leichtigkeit der Zwischenkriegszeit. Begeben Sie sich doch auf eine Entdeckungsreise durch diese beiden Welten, beobachten Sie die Licht- und Schattenspiele auf den funktionalistisch-kubistischen Palästen, sowie die schimmernden Pastellfarben der Renaissancehäuser bei einem köstlichen Kaffee in einem schönen Kaffeehaus

Im Mittelpunkt dieser Metropole Ostböhmens befindet sich der Marktplatz mit den beeindruckenden prächtigen Türmen der Hl.-Geist-Kathedrale, die in einer für Tschechien ungewöhnlichen Ziegelstruktur erbaut wurde. Direkt daneben steht der Weiße Turm, von welchem aus man eine fantastische Aussicht auf die ganze Stadt hat. Falls Ihnen nach der Turmbesteigung der Sinn nach einem kühlen Bier steht, empfiehlt sich ein Abstecher in das städtische Brauhaus.

Alle modernen Meister unter einem Dach

Die Galerie für moderne Kunst in Hradec Králové ist auf alle Fälle einen Besuch wert, denn die hiesige Sammlung tschechischer moderner Kunst des 20. Jahrhunderts gehört zu den besten des Landes. Hier sind z. B. Werke des genialen Jugendstilmalers Alfons Mucha, des beliebten Grafikers František Kupka sowie des ausgezeichneten Vertreters des Kubismus Emil Filla ausgestellt.

Das wachsame Auge der Sphinx

Ihr heutiges Aussehen, eine Mischung aus Funktionalismus und Jugendstil, verdankt die Stadt den berühmten Architekten Jan Kotěra und Josef Gočár. Ihr ungewöhnliches raumplanerisches Konzept wird bis heute sehr bewundert und hat der Stadt den Beinamen „Salon der Republik“ beschert. Besonders schön ist das Jugendstilgebäude, in dem das Ostböhmische Museum untergebracht ist und das von zwei stolzen Statuen bewacht wird, die an Sphinxen erinnern. Aber der größte Stolz der Stadt ist der beeindruckende Platz Masarykovo náměstí, der die Form einer Zitronenscheibe hat und in dessen Mitte die Statue des ersten Präsidenten der Tschechoslowakei steht: T. G. Masaryk.

Kaffee trinken mit Piranhas

Kinder werden vom Riesenaquarium der Stadt begeistert sein. Wie durch Zauberhand befindet man sich nämlich, wenn man durch den gläsernen Tunnel direkt unter der Wasseroberfläche geht, plötzlich zwischen exotischen Lebewesen des Regenwalds und Amazonas. Lassen Sie Ihren Besuch der Stadt doch im Piranha-Café ausklingen.

Favoriten