Franzensbad

Franzensbad – die Halle der Glaubersalzquellen
22. 7. 2013

Lassen Sie sich in Franzensbad verwöhnen

Als Johann Wolfgang von Goethe in Franzensbad (Františkovy Lázně) weilte, bezeichnete er die Stadt als das „Paradies auf Erden“. Die kleinste Stadt des weltberühmten südböhmischen Bäderdreiecks, zu dem neben Franzensbad auch Karlsbad und Marienbad gehören, besticht durch ihre eleganten klassizistischen Kurkolonnaden, gepflegten Parks und eine angenehme, entspannte Atmosphäre. Überzeugen Sie sich selbst davon, dass die Worte des berühmten deutschen Dichters nichts an Aktualität verloren haben. In Franzensbad wurde übrigens das weltweit erste Moorbad gegründet.

Bereits vor 500 Jahren entdeckten die Menschen die Heilwirkung der hiesigen Quellen. Die Kurstadt jedoch wurde erst Ende des 18. Jahrhunderts durch den österreichischen Kaiser Franz I. gegründet und nach ihm benannt. Während ihrer Blütezeit lebten in der Stadt viele berühmte Persönlichkeiten, darunter auch Johann Strauss, Fürst Metternich, Franz Kafka und der weltberühmte Komponist Ludwig van Beethoven.

Lassen Sie den Stress hinter sich

In Franzensbad können Sie sich von zwanzig kalten mineralhaltigen Quellen, sowie Heilmoor und Heilgasen verwöhnen lassen. All das hat sich bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Herz- und Gefäßkrankheiten und bei Frauenkrankheiten (insbesondere bei Unfruchtbarkeit) bewährt. In den eleganten Kurhäusern können Sie auch Wellnesskuren in Anspruch nehmen, die Ihnen neue Energie verleihen, den Körper regenerieren und den Geist entspannen.

Wasserspaß in Franzensbad

Eine kleine Jungenstatue ist nicht nur das Wahrzeichen Brüssels sondern auch Franzensbads. Die Statue in Franzensbad heißt natürlich Franzel (František) und man schreibt ihr Zauberkräfte zu. Es heißt, dass eine Frau, die den kleinen Franzel an einer ganz bestimmten Stelle berührt, garantiert schwanger wird. Unweit dieser berühmten Statue befindet sich die Franzensquelle (Františkův pramen), deren Wasser Sie probieren sollten. Und bei Ihrem Spaziergang über die Hauptstraße empfiehlt sich ein Blick in das Haus U Dvou zlatých lvů (Zu den zwei goldenen Löwen), das einst Beethoven bei seinem Kuraufenthalt bewohnte. Wer gerne im Wasser tobt, wird im Aquaforum seinen Spaß haben, das mit Innen- und Außenbecken, Riesenrutschen, Whirlpools, Höhlen, Saunen, Wassermassagen und einem Beachvolleyballfeld aufwartet.

Und was bietet die Umgebung?

Wie wäre es mit einem Ausflug in eine der schönsten Städte Tschechiens? Nur 5 Kilometer von Franzensbad entfernt liegt nämlich Cheb (Eger) mit seinen wunderschönen Fachwerkhäusern. Naturliebhaber können wiederum das in Europa absolut einzigartige Naturschutzgebiet Soos entdecken. Hier sind auch heute noch einige aktive Schlammvulkane zu sehen.

 

Favoriten