Bad Bludov

3. 5. 2013

Bad Bludov liegt im Vorgebirge des Altvatergebirges, unweit der Stadt Šumperk.

Es handelt sich um eine moderne Kureinrichtung, die gebotenen kurmedizinischen Behandlungen beruhen auf neuesten medizinischen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Balneologie, Behandlung von Fettleibigkeit und medizinischen Rehabilitation. Der Beginn des Kurbetriebs geht auf den 20. Juli 1929 zurück, als Zdeněk Pospíšil das hiesige Heilbad eröffnete. Bad Bludov (Blauda) hat langjährige Tradition in der Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates von Erwachsenen. In den letzten Jahrzehnten hat sich das Bad durch die erfolgreiche Behandlung von Adipositas (Fettleibigkeit) bei Kindern einen Namen gemacht. Bad Bludov bietet ein breites Spektrum von Selbstzahlerprogrammen – Wellness-, Relax- und Entgiftungsprogramme sowie Programmen zur Gewichtsreduzierung.

Natürliche Heilquellen

Natürliche, schwach mineralisierte, stark alkalische, lauwarme Therme aus einer unterirdischen Quelle, sulfat-, chlorid- und natriumhaltig, mit erhöhtem Fluoridgehalt, hypotonisch, mit deutlicher Heilwirkung bei Rheumatismus.

Heilanzeigen

Adipositas und Übergewicht, Erkrankungen des Atmungssystems, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Kinder und Erwachsene).

Freizeitangebot

Direkt auf dem Kurgelände kann man Pétanque und Minigolf spielen, der hübsche Park lädt zu Spaziergängen ein. Es stehen auch Tennisplätze zur Verfügung. Hübsche Kurcafés laden zur Einkehr ein.

Ausflüge in die Umgebung

Háj bei Šumperk (Mährisch Schönberg): Aussichtsturm, erbaut im Jahre 1996, mit Blick auf die Landschaft um Šumperk, die Gipfel des Altvatergebirges (Jeseníky) und das Massiv des Glatzer Schneegebirges (Králický Sněžník). Stadtmauern von Šumperk: Abschnitte der Stadtmauer, die 1520 auf Befehl der Zierotins (Žerotíns) errichtet wurde. Auf den Mauern wurde ein stilisierter mittelalterlicher Kinderspielplatz angelegt. Bludov: Spätrenaissanceschloss mit englischem Park – manche Bäume sind mehr als 600 Jahre alt. Velké Losiny (Groß Ullersdorf): Älteste erhaltene Papiermanufaktur Mitteleuropas. Das herrliche Schloss mit Arkadengalerien und achteckigem Turm gilt als Perle der mährischen Renaissance. Im Schloss selbst Rüstkammer und Gemäldegalerie.
Favoriten