Winterliches Schlittschuhlaufen in der Natur

30. 9. 2013

Eine ausgezeichnete Fahrt durch eine winterliche Landschaft - so kann Schlittschuhlaufen unter freiem Himmel sein!

Diesem Wintervergnügen geht meistens ein langes Warten voran. Man wartet, bis es ordentlich friert. Bis das Eis eine sichere Stärke hat und endlich Langläufer sowie Schlittschuhläufer trägt. Aber wenn sich das letztendlich erfüllt, endet die Warterei und es erwartet Sie schon nur ein phantastisches Vergnügen.

Die längste natürliche Schlittschuheisbahn der Welt: Lipno

Die Schlittschuhläufer freuen sich, wenn es während der Fröste nicht schneit. Dann lässt sich nämlich fast überall Schlittschuhlaufen und das Eis ist glatt wie ein Spiegel. Und trotzdem sind schon im Voraus ausgezeichnete Bedingungen garantiert - und einer dieser Orte ist der Stausee Lipno im Gebiet von Český Krumlov (Böhmisch Krumau). Dieser wandelt sich jedes Jahr von Dezember bis März in die längste Schlittschuhbahn auf der Welt. Die hergerichteten, sechs bis acht Kilometer langen Bahnen zischen Lipno nad Vltavou und Frymburk (Friedberg) und um Horní Planá locken während sonniger Wochenenden bis zu fünftausend Menschen täglich. Es lässt sich selbstverständlich auch woanders laufen, aber bei idealen Bedingungen können Sie die rekordverdächtige 38 km lange Strecke von Lipno nad Vltavou bis nach Pernek durchlaufen, umgeben von der wunderschönen Natur des Böhmerwalds!

Es wird hier kostenlos gelaufen, in Lipno nad Vltavou können Sie eine Schlittschuhausleihe nutzen und an der Strecke entdecken Sie sogar einige improvisierte Eisbars!

Das schönste Schlittschuhlaufen auf der Welt: Stausee Orlík

Ein ausgezeichnetes Schlittschuhlaufen genießen Sie auch auf dem Stausee Orlík. Die besten Bedingungen gibt es jeden Winter am Zusammenfluss von Moldau und Otava an der gotischen Burg Zvíkov. Wenn jedoch ordentliche winterliche Fröste kommen und der See vollständig zufriert, können Sie über das Eis eine fast 200 km lange Strecke laufen. Belohnung ist eine wunderschöne Naturszene, eine ungewöhnliche Ansicht auf die imposanten Burgen Zvíkov und Orlík, und auch die fünf Brücken, von denen jede ein großartiges architektonisches Werk darstellt.

Im Gegensatz vom Stausee Lipno richtet aber auf dem Stausee Orlík die Bahnen zum Schlittschuhlaufen die Natur selbst her, so dass ausgezeichnete Erlebnisse nur denen bestimmt sind, die wirklich etwas außergewöhnliches suchen.

Weitere gute Stellen

Wenn Sie andere Stellen als Eisbahnen oder Winterstadien suchen, lässt sich in Prag zum Beispiel im Hafen bei der Werft unter demVyšehrad, auf dem Stausee Hostivař oder auf dem Šeberák laufen. Zu den gesuchten Orten gehört ebenfalls Podhradská tůň im Gebiet Kokořín oder die Sandgruben an der Elbe – zum Beispiel drei verbundene Seen, die  Malvíny bei  Čelákovice genannt werden, sowie der Proboštské-See bei Starý Boleslav. Die Schlittschuhläufer haben auch den Máchovo-See gern, den auch Liebhaber des Eissegelns aufsuchen, den Speicher Matylda beim Autodrom Most oder den südmährischenSpeichersee Nové Mlýny unter der Pálava.

Worauf soll man acht geben?

Wenn Sie sich auf Schlittschuhen in unerforschte Gegenden begeben - und Hand aufs Herz, beim Schlittschuhlaufen auf großen natürlichen Flächen gilt das doppelt - sollten Sie vorsichtig sein und die Regeln der maximalen Sicherheit einhalten. Sie sollten nicht alleine fahren, im Voraus die Situation feststellen und auf veränderliche Bedingungen und dünnes Eis acht geben. Das ist meistens an der Stelle von Zuflüssen und nach der Schneeschmelze dünner oder kann im Frühjahr brechen, auch wenn es eine sichere Stärke zu haben scheint. Außerdem ist die Stärke eines sicheren Eises nicht vorgeschrieben, aber zum Beispiel warten sie am Lipno jeden Winter auf die ersehnten (jedoch völlig sicheren) 18 Zentimeter.

Favoriten