Burgenstraße

22. 5. 2014

Die Burgenstraße von Deutschland bis nach Tschechien

Auf der Karte europäischer Touristenrouten ist die Burgenstraße (Hradní stezka) nicht mehr wegzudenken. Die ursprünglich 320 km lange Strecke entstand in Deutschland und wuchs bis in die Tschechische Republik hinüber, sodass sie heute 1200 km zählt. Nicht nur für Einheimische ist sie ein beliebtes Reiseziel. Auf der tschechischen Seite führt die Burgenstraße mit dreizehn Burgen und Schlössern und einem Kloster von Cheb nach Prag. Namentlich sind es folgende Orte: Burg Eger, Schloss Königswart, Burg und Schloss Petschau, Schloss Sokolov, Burg Elbogen, Kloster Teplá, die Wasserburg Švihov, Schloss Nebilau, Schloss Kozel, Schloss Hořovice, Burg Bettlern und Totschnik, Burg Karlstein, Burg Pürglitz und die Prager Burg.

Favoriten