Inforeise in die EDEN-Destination Mährische Slowakei 2014

Tracht aus der Mährischen Slowakei

Im Spätsommer laden wir Sie in die traditionsreichste tschechische Region ein

Die Tschechische Zentrale für Tourismus - CzechTourism veranstaltet vom 12.-15. September 2014 eine Inforeise in die traditionsreichste  tschechische Region Slovácko (Mährische Slowakei), die auch den Titel EDEN-Destination trägt.

Die Inforeise stellt die östlichste Region Tschechiens: Slovácko (Mährische Slowakei) vor, wo die volkstümlichen Traditionen noch heute gelebt werden, die sowohl von den ausländischen Touristen als auch von den Einheimischen bewundert werden.

Die authentische Region Mährische Slowakei liegt im Südosten der Tschechischen Republik an der Grenze zur Slowakei und zu Österreich. Die geographische Lage und das beeindruckende historische Erbe machen die Region zu einer faszinierenden Destination. Mildes Klima, Berge, üppige Wälder und Flüsse bilden die richtige Kullisse. Die bunte Kultur reich an Traditionen ist gegenwärtig und im Alltagsleben der Einheimischen zu spüren. Beispielsweise kann man heute nocht die weißen Häuser mit bunten Blumenmotiven um die Fenster herum bewundern, die aus den alten Zeiten bis heute erhalten sind. Die Region hat auch eine eigene Küche reich an regionalen Spezialitäten, die auf traditionellen Rezepten basieren, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Kombination vom kulturellen, historischen und natürlichen Zauber der Region bezaubert jeden, der die Region besucht. 

Die Mährische Slowakei trägt seit drei Jahren den Titel EDEN-Destination. EDEN („European Destinations of Excellence“ - herausragende europäische Reiseziele) ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die aufstrebende Reiseziele und nachhaltigen Tourismus fördern soll. Im Jahr 2011, dem Jahrgang unter dem Motto "Regeneration von physischen Stätten", erhielt auch die Mährische Slowakei diesen Titel.

Programmzusammenfassung

Gleich am Anreisetag spüren die Teilnehmer den hiesigen Genius Loci, in dem  Sie in einem ländlichen Hotel mit der typischen Archiktektur im Grünen untergebracht werden.

Am nächsten Tag besuchen die Teilnehmer der Inforeise das Herz der Mährischen Slowakei - die Stadt Uherské Hradiště. Hier genießen sie die temperamentvolle Atmospähre der Region auf  Weinfestspielen, die neben dem regionalen Wein und Leckerbissen, Tracht und Musik und weitere Bestandteile der regionalen Tradition zeigen. Die Kultur kann dann anschließend auf eine ruhigere, doch nicht weniger interessante Weise im Mährisch-Slowakischen Kultur- und Traditionszentrum kennengelernt und bewundert werden.
Später geht es wieder abenteuerlicher zu, in dem man den größten künstlichen Kanal in Tschechien - den Baťa-Kanal - besucht. Der Kanal trägt den Namen des weltberühmten Schuhmachers, der in dieser Region in der Stadt Zlín geboren wurde.

Der folgende Vormittag ist dem Besuch des Freilichtmuseums in Modrá gewidmet, das eher als ein Museum eine spannende lebendige und interaktive Ausstellung und Präsentation der regionalen Traditonen ist. Darüber hinaus kann man hier eine Ausstellung "Lebendiges Wasser" mit Süßwasserfauna und -flora bewundern.
Den Ausklang des Vormittags macht der Besuch des wichtigsten tschechischen Walfahrtortes Velehrad.
Nach dem Mittagessen besucht die Gruppe das Schwefelbad Ostrožská Nová Ves, wo sich die Teilnehmer bei einer Kurbehandlung erholen können, sowie anschließend bei einem entspannten Bummel durch die attraktive Kolonnade mit vielen netten Geschäften und Cafés. Zum Abschluss des dritten Tages besucht man das Areal Slovácký dvůr (Mährisch-Slowakischer-Hof), das verschiedene Möglichkeiten der Unterkunft mit dem Akzent der lokalen volkstümlichen Architektur anbietet.
Die Teilnehmer der Reise können sich entscheiden, ob sie individuell nach dem Besuch von Slovácký dvůr abreisen oder erst am folgenden Tag.

Haben Sie Lust, die Mährische Slowakei zu erkunden?
Bei Ihrem Interesse für die Teilnahme an der Inforeise - Details s. unten - bitten wir Sie unser Kontaktformular bis zum 28.8.2014 auszufüllen.