Wie kann man den November in Tschechien genießen

Download des Reiseführers und der Broschüre
18. 11. 2013

Wir nennen Ihnen Tipps, wie sie sich die Herbsttage bunt gestalten können. Glauben Sie, die Auswahl ist reichhaltig!

Der November - in Tschechisch bedeutet es wortwörtlich „Monat der fallenden Blätter“ - ist eine Zeit voller Nebel und Regen. Für Spaziergänge in der Natur sowie Ausflüge zu Denkmälern ist es kein ideales Wetter. Trotzdem gibt es viele Möglichkeiten, wie man die Freizeit verbringen kann. Wir laden Sie zu mehreren Ausstellungen, zum Hören von Musik oder zu einem Besuch eines interessanten Festivals ein.

Der europäische und tschechische Jugendstil in Prag

Bewundern Sie die Zeit des Jugendstils, der durch Ornamentmotive von Blumen und Tieren typisch ist? Dann sollten Sie nicht die Langzeitausstellung mit der Bezeichnung der Europäische und tschechische Jugendstil verpassen. Im Jugendstil gehaltenen Gemeindehaus können Sie die im Jugendstil genutzte Kunst ab dem 1. November bewundern. In den Novembertagen wärmen Sie die Verzierungen und die goldene Farbe des Jugendstils, deshalb sollten Sie bei diesem Ereignis bestimmt nicht fehlen. Die Ausstellung hat das Kunst-Industrie-Museum in Prag vorbereitet, das plant, die Exponate im Verlauf der bis zum Jahr 2015 dauernden Ausstellung auszutauschen.

Ständig ist weiterhin die Ausstellung im Veletržní palác (Messepalast) geöffnet, die 20 monumentale Leinwände von Alfons Mucha aus dem Zyklus des Slawische Epos vorstellt. 

Jazz ohne Grenzen in Pilsen

Gehören Sie zu den Liebhabern des Jazz? Dann sollten Sie wissen, dass die Stadt Plzeň (Pilsen) schon das achte Jahr das Internationale Musikfestival Jazz ohne Grenzen veranstaltet (Jazz bez hranic). Während dieses Zeitraums hat dieses Jazzereignis viele Liebhaber gewonnen. Für das Festival sind auch verschiedene Workshops vorbereitet, auf denen Sie tanzen sowie auf Musikinstrumenten spielen können. Jazz ohne Grenzen können Sie bis zum 5. Dezember genießen.  Eine weitere Jazzaktion, die Sie noch im November in Prag genießen können, sind Struny podzimu (Saiten des Herbsts) und das Internationale Jazzfestival.

Festival der offenen Keller

Der November steht selbstverständlich im Zeichen der St.-Martins-Weine. Weinliebhabern sollte nicht die schon traditionelle südmährische Aktion entgehen, die Festival der offenen Keller genannt wird. Dieses Jahr findet es zum ersten Mal in der Gegend von Mutěnice in Südmähren statt. Dreißig kleine Winzer öffnen ihre Keller den Interessenten. Ein Pendelverkehr fährt Sie zwischen den fünf teilnehmenden Gemeinden.  Genießen Sie die schöne herbstliche Landschaft in Südmähren am Wochenende vom 16. und 17. November.

Krummauer Herbstrezitationen

Verbinden Sie den Herbst und den kommenden Winter mit einem Besuch von Konzerten? Dann erfreut Sie sicher der dritte Jahrgang der Krummauer Herbstrezitationen (Krumlovské podzimní recitály). Die Kammerkonzerte werden jeden Samstag im November im Renaissancesaal des Welschen Hofes stattfinden. Český Krumlov (Böhmisch Krummau) nutzt auch für ausgewählte Konzerte die neu rekonstruierte Synagoge. 

Favoriten