Verkosten Sie in Tschechien Weine der Welt - Eis- und Strohwein

Download des Reiseführers und der Broschüre
30. 7. 2014

Kosten Sie Weine mit dem charakteristischen Aroma, einem geringeren Alkoholgehalt und einem hohen Zuckeranteil, die Sie an den Sommer in seiner ganzen Pracht erinnern werden!

Der Eiswein wird aus Trauben gewonnen, die an den ersten Frosttagen des Winters geerntet wurden. Die ersten erhaltenen Aufzeichnungen bezüglich Herstellung von Eiswein stammen aus dem Jahr 1794 aus Frankreich und dem heutigen Deutschland. In Tschechien werden solche Weine seit circa 20 Jahren hergestellt. Zur Herstellung von Eiswein werden Trauben verwendet, die durch je nach den Wetterverhältnissen im November oder Dezember geerntet werden. Eine Besonderheit besteht darin, dass die Trauben auf natürliche Weise überfrieren müssen - im Gegensatz zu Kanada, wo die Trauben auch künstlich eingefroren werden dürfen - und diese noch gefroren ausgepresst werden.

Eine einmalige Möglichkeit für Winzer

Am letzten Wochenende im August wird in den Räumlichkeiten des Schlosses Lednice, das mit dem angrenzenden Gelände zum Welterbe der UNESCO zählt, der vierte Jahrgang des Wettbewerbs Světový den ledového vína – IceWine du Monde 2014 stattfinden. Am internationalen Wettbewerb der Eisweine, Strohweine und weiterer ausgewählter Süßweine nehmen auch in diesem Jahr dutzende Winzer aus mehreren Ländern teil.

Das Ziel des Wettbewerbs besteht darin, den Herstellern des Eis- und Strohweins die gegenseitige Vergleichsmöglichkeit auf Weltniveau bereitzustellen und darauf hinzuweisen, dass in Tschechien ebenfalls hochqualitativer Eis- und Strohwein hergestellt wird.

Die feierliche Verkündung und der Abschluss des Fachteils des vierten Jahrgangs finden im repräsentativen Rittersaal und Jagdsaal von Schloss Lednice statt. Der Wettbewerb wird auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der internationalen Organisation für Rebe und Wein OIV stattfinden. Die großen Goldmedaillen des Wettbewerbs erhielten im vergangenen Jahr die Weine vom Weingut Josef Valihrach und Weingut Mikrosvín Mikulov .

Ein komplexer Prozess - eine süße Belohnung

Für Eis-und Strohwein sind ein hoher Restgehalt natürlichen Zuckers und ein geringerer Alkoholgehalt typisch. Das Aroma dieser Weine erinnert an kandierte Früchte, Rosinen, Honig oder Marmelade. Für Eiswein besteht die Bedingung, dass die Traubenlese bei Temperaturen unter -7 °C erfolgt und diese so verarbeitet werden, dass es vor dem Auspressen nicht zum Auftauen kommt. Für Strohweine ist die Lagerung auf Stroh oder die Trocknung per Luft über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten erforderlich. Für die Herstellung dieser Weine eignen sich Sorten mit einem natürlich höheren Säuregehalt, vor allem Rheinriesling, Welschriesling, Grüner Veltliner, Gewürztraminer, Pinot Gris, Lemberger, Cabernet Sauvignon und Neuburger.

Favoriten