Tschechien bietet viele Orte für Familienausflüge in die Natur

Kolonnade in Reistna
Download des Reiseführers und der Broschüre
4. 7. 2014

Entdecken Sie mit Ihren Kindern die Naturschönheiten Tschechiens, nehmen Sie sie mit auf abenteuerliche Expeditionen in die Baumkronen, in Felsenlabyrinthe, Canons und geheimnisvolle Höhlen!

Reisen, Spaß haben und zusammen an der frischen Luft sein - das ist ein gutes Rezept für einen Familienausflug in die Natur. Tschechien ist in dieser Hinsicht ein ideales Reiseziel, denn es hat viele Orte, wo man einen interessanten Tag mit Kindern verbringen kann, an dem man sich nicht eine Minute langweilt.

Durch die Böhmische Schweiz auf dem Gabriele-Pfad

Einer der vier Nationalparks in Tschechien ist das Naturgebiet Böhmische Schweiz. Die schönsten Ausblicke dieses Naturparks an der Grenze zu Deutschland bietet Ihnen der Gabriele-Pfad. Er ist 8 km lang und wurde bereits 1892 markiert. Zu seinen wichtigsten Anziehungspunkten gehört das Kleinod der Böhmischen Schweiz – das Prebischtoreine einzigartige Felsformation, das zum Symbol des Nationalparks geworden ist. Vergessen Sie bei einem Besuch nicht, eine Bootstour durch die Edmund-Klamm zu machen. Der Felsencanon des Flusses Kamenice (dt. Kamnitz) wird für Ihre Kinder ein tolles Erlebnis sein.

Wenn schon ein Ausflug, dann barfuß!

Am anderen Ende Tschechiens, in Südmähren, wiederum finden Sie bei der Stadt Valtice einen Pfad, auf dem man ohne Schuhe wandert. Er ist etwa 5 km lang, hat elf Halteplätze und führt von der Kolonnade in Reistna bis zur benachbarten österreichischen Gemeinde Schrattenberg. Die Oberfläche des Pfads ist mit verschiedenen Materialien beschüttet. Sie können also ausprobieren, ob Kieselsteine oder Holz, Sand, Stroh, Tannenzapfen oder Baumrinde Ihre Füße besser massieren. Außerdem gibt es am Wegesrand die verschiedensten Erlebnisplätze: einen Aussichtsturm, eine schaukelnde Kettenbrücke aus Holzbalken, eine Rutsche, eine Liege mit Ausblick in die Landschaft oder ein Steinlabyrinth. Zur Bewältigung der ganze Strecke brauchen Sie annähernd zwei Stunden, für den Rest des Programms sorgt das Gelände von Lednice-Valtice, das Schloss in Lednice oder eine Aussichtsbootstour im dortigen Schlosspark. Das gesamte Gelände, das in der UNESCO-Liste eingetragen ist, ist auch sehr bequem per Fahrrad erschließbar.

Blick in die Baumkronen

Jede Menge Spaß werden Sie mit Ihren Kindern auf einem bemerkenswerten Pfad haben, der nicht auf der Erde durch die Natur führt, sondern Sie über die Baumkronen führt. In Tschechien ist er der einzige seiner Art. Er ist ganzjährig geöffnet, voll behindertengerecht und führt Sie in einer Höhe von 24 Metern über der Erde in einer Länge von 500 Metern durch den Wald. An seinem Ende erwartet Sie ein 40 Meter hoher Aussichtsturm, wo Sie noch weitere hunderte Meter in Spiralen bis zum Gipfel gehen. Unterwegs machen Sie sich mit interaktiven Tafeln, mit vielfältigen Spielelementen vertraut, sie können in dem fantastischen Ausblick auf den Böhmerwald, den Lipno-Stausee und die Novohrader Berge schwelgen. Wenn klare Sicht ist, sehen Sie sogar die weit entfernten Alpengipfel. Und wer nicht zu Fuß zurückgehen will, der kann auf einer Kurvenrutsche herunter sausen und dann die anderen Lustbarkeiten im Activ Park Lipno genießen.

Zu Aussichtspunkten auf Felsen und zu unterirdischen Höhlen

Sich bei heißem Wetter in der Gesellschaft von Felsenstädten und unterirdischen Höhlen abkühlen, auch solche Wünsche kann Tschechien erfüllen. Sein nordöstlicher Zipfel ist berühmt durch seine vielfältigen Felsengebilde, die man am besten im Böhmischen Paradies oder in den Felsen von Adršpach-Teplice erlebt. Die dortigen Aussichtsrouten führen Sie in die Nähe von Felsen mit einem wahren Reichtum an Formationen. Sie können sich zum Beispiel auf den Zuckerhut freuen, den Elefantenplatz oder auf die Madonna mit dem Jesuskind. Wenn Ihre Kinder die Höhen nicht so sehr locken, sondern eher geheimnisvolle unterirdische Räume voller Tropfsteingebilde, dann fahren Sie doch mit ihnen in den Mährischen Karst. Eine große Attraktion ist hier sowohl die 138 Meter tiefe Schlucht Macocha (die tiefste in ganz Tschechien), als auch eine Fahrt mit dem Motorboot auf dem unterirdischen Flüsschen Punkva, während der sie die Tropfsteinzierde der Punkva-Höhlen bewundern können.

Favoriten