Tschechien zu Fuß - die schönsten Orte und Natur

Riesengebirge – der Pančava-Wasserfall
Download des Reiseführers und der Broschüre
8. 8. 2013

Möchten Sie das Beste kennen lernen, was Tschechien zu bieten hat? Begeben Sie sich mit einem Reiseführer in die Landschaft oder beobachten Sie wilde Tiere direkt im Herzen der wilden Natur!

Malerische Wege, Naturlehrpfade, Spazierwege - das kennen Sie sicher schon alles. Was Sie jedoch nicht kennen, sind die geheimen Wunder der Natur, zu denen nur erfahrene Führer den Weg kennen. Kommen Sie jetzt, um zu schauen, was die einzelnen tschechischen Nationalparks für Sie vorbereitet haben.

Expeditionen in die Wildnis im Böhmerwald

Von den vier tschechischen Nationalparks ist sicher der Nationalpark Riesengebirge der älteste, der 1963 ausgerufen wurde, aber der größte ist der Nationalpark Böhmerwald. In der ausgedehnten und langen Bergkette entdecken Sie seltene Torfmoore, Gletscherseen sowie Reste von Urwäldern, mittelalterliche Wehrburgen sowie technische Denkmäler mit dem Schwarzenbergschen Schwemmkanal.

Zur Entdeckung von verborgenen Stellen, wo Luchse, Auerhähne, Hirsche und eine Reihe weiterer seltener Tiere frei leben, können Sie sich in Begleitung erfahrener Führer begeben. Die Entdeckungsexpeditionen sind körperlich anstrengend und finden bei jedem Wetter statt. Wegen der begrenzten Kapazität ist eine rechtzeitige Reservierung mit Hilfe eines Registrierungssystems auf den Internetseiten des Nationalparks Böhmerwald notwendig.

In den Informationszentren im ganzen Böhmerwald erhalten Sie auch Kontakte zu örtlichen Führern. Diese unternehmen kürzere und weniger anspruchsvolle Ausflüge an Orte, von denen die normalen Besucher oft überhaupt nichts wissen. Wählen Sie eine Strecke, die auf die Natur, Tiere und Pflanzen, technische Sehenswürdigkeiten oder die Bewohner des Böhmerwalds mit ihrer Geschichte und Kultur ausgerichtet ist?

Beobachtung von Tieren in der Natur

Für Liebhaber von attraktiven Anblicken entstand im Böhmerwald eine Natursafari, ein einzigartiges Projekt in ganz Mitteleuropa. Von speziellen Blockhütten können Sie Hirsche, Rehe und auch andere Tiere direkt in der freien Natur beobachten. Die ungefähr zweistündige Exkursion mit einem Führer ist kostenlos, es können auf einmal bis zu dreißig Personen teilnehmen und es reicht, sich dafür im Voraus telefonisch bei der Verwaltung des Nationalparks anzumelden. Aus jedem Objekt kann das Wild auch fotografiert werden.

Im Winterzeitraum sehen Sie meistens Hirsche, die in der freien Natur keine Chance haben, genug Futter zu finden, und so kommen sie für die vorbereiteten Rüben, Möhren und Äpfel an die bekannten Standplätze. Im Sommer ist die Artenzusammensetzung des Wilds abwechslungsreicher, Sie können zum Beispiel Rehe, Wildschweine, Füchse, Dachse und eine ganze Reihe von Vögeln beobachten.

Außerdem können Sie im Winter Hirsche im Überwinterungsgehege in Srní (Rehberg) beobachten. Besichtigungen sollten im Voraus unter der Telefonnummer 731 530 429 bestellt werden.

Mit einem Führer in die Nationalparks Böhmische Schweiz und Podyjí

Der bisher jüngste Nationalpark in Tschechien ist die Böhmische Schweiz, an den hinter der Staatsgrenze der deutsche Nationalpark Sächsische Schweiz anschließt. Im Besucherzentrum in Krasná Lipa (Schönlinde) besichtigen Sie eine moderne interaktive Ausstellung und Sie können sich gleich ein Programm mit Führer verabreden. Ausflüge in die Klammen von Hřensko (Herrnskretschen), die Aussichtspunkte bei Jetřichovice (Dittersbach) oder zum Pravčická brána (Prebischtor), dem Symbol der Böhmischen Schweiz ergänzt so eine interessante Ausführung von Menschen, die den Nationalpark wie ihre Schuhe kennen.

In Begleitung von Führern können Sie auch die schönsten Orte und Ausflugstrassen im Nationalpark Podyjí erkunden. Sämtliche Informationen über Strecken von Spaziergängen für Familien mit Kindern über anspruchsvollere Trassen bis zu ganztägigen Programmen für körperlich rüstige Touristen erhalten Sie im Besucherzentrum des Nationalparks in Čížov (Zeisau).

Favoriten