Böhmisch Krumau im Winter – eine Perle unter UNESCO-Städten

Download des Reiseführers und der Broschüre
11. 11. 2014

In diesem Zeitraum bezaubert Sie die Stadt an der Moldau mit ihrer Kammeratmosphäre

Böhmisch Krumau ist eine der schönsten Städte der Tschechischen Republik. Der Stadtkern mit engen mittelalterlichen Gassen und Renaissancehäusern wird durch das umfangreiche Burg- und Schlossareal ergänzt, nach der Prager Burg das zweitgrößte Schlosskomplex der Tschechischen Republik. Überraschen Sie ihre Lebensgefährtin mit einem unvergesslichen Valentinwochenende in Böhmisch Krumau!

Entfliehen Sie der Alltaghektik zum einzigartigen Ort, wo Sie Zeit nur für einander haben werden. Hier ist eine Reihe von Erlebnisprogrammen für Sie vorbereitet.  Versteckte Ecken der mittelalterlichen Stadt sind gerade in dieser Zeit wie geschaffen für romantische Spaziergänge. In der Stadt treffen Sie nur ein Paar Touristen und können gemeinsam verbrachte Augenblicke ungestört genießen.

Im historischen Zentrum von Böhmisch Krumau, umgeben von der Schlinge des Moldau-Flusses, erwartet Sie ein Gewirr von engen, krummen Gassen, Marktplätzchen, historischen Denkmälern und geheimnisvollen Ecken. Kein Wunder, dass diese Stadt einen Ehrenplatz unter den UNESCO-Denkmälern hat.

Es gibt keinen besseren Ort für Liebhaber der magischen Atmosphäre

Der historische Sitz des Rožmberk-Geschlechtes umfasst eine Reihe von Schlossgebäuden, berühmten Maskensaal, einzigartiges Barocktheater, Schlossgarten mit Rokokospringbrunnen und Lustschloss  Bellarie. Das Schloss ist zwar bis März geschlossen, aber Sie können das vor kurzem eröffnete und ganzjährig zugängliche Schlossmuseum  besuchen, das direkt unter dem berühmten Schlossturm im Gebäude genannt „Hrádek“ seinen Sitz hat. Das Museum stellt Ihnen die Rožmberks, Herren von Krumau, Eggenberks, Schwarzenberks und weitere bedeutende Adeligen vor, die im Laufe der Jahrhunderte in Böhmisch Krumau siedelten und den Charakter der Stadt änderten.   Gleich am Eingang werden Sie vom großartigen Modell begrüßt, welches die spätgotische Gestalt der Böhmisch Krumauer Residenz gegen  1550 darstellt. Die Museumsinnenräume erinnern and goldene Ära der europäischen Museenräumlichkeiten  im 19. Jahrhundert, wofür Vielfalt und Ideenreichtum typisch waren, Hand in Hand mit hervorragender Gewerbequalität.

Was sollten Sie auf jeden Fall sehen?

Böhmisch Krumau war bei einer ganzen  Reihe von Künstlern beliebt, zu den auch der bedeutende österreichische Maler Egon Schiele (1890–1918) gehörte. Sie können das  Egon Schiele Art Centrum besuchen, die Ausstellung, die sein Leben und Werk dokumentiert. Zu weiteren beliebten Zielen gehört das Museum Fotoateliér Seidel  - der einzigartige Ort, wo im 19. Jahrhundert die Fotografietradition entstand. Das Haus mit dem Fotoatelier selbst ist ein architektonisches Juwel und gleichzeitig Ort, wo die Zeit stehen geblieben ist.  Sehr beliebt ist auch die Besichtigung der Brauerei Eggenberg, die in der Stadt seit 1560 in Betrieb ist und wo Sie mit dem Brauengeheimnis des  goldenen Getränkes vertraut gemacht werden.

Favoriten