Das Zisterzienserkloster in Vyšší Brod

Vyšší Brod – das Zisterzienserkloster
22. 5. 2014

Das geistige Zentrum Südböhmens: Kloster Vyšší Brod

Wenn Sie die malerische Umgebung des Stausees Lipno besuchen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher zum Kloster Vyšší Brod (Hohenfurt), dem geistigen Zentrum Südböhmens, machen. Das Kloster wurde Mitte des 13. Jahrhunderts gegründet. Die ersten Mönche kamen aus dem Zisterzienserkloster Wilhering in der Nähe von Linz ins Kloster Vyšší Brod und bis heute lebt hier eine kleine Mönchsgemeinschaft. Für dieses Kloster wurde das berühmte gotische Gemälde „Madonna aus Vyšší Brod“ gekauft, sowie der Tafelbildzyklus eines unbekannten Künstlers, der am Hofe Karls IV. arbeitete. In der Klosterkirche können Sie ein ausgeklügeltes System eines frühbarocken Altars bestaunen, den zwei Mönche des hiesigen Klosters gebaut haben. Dank dieses Systems kann das Altarbild viermal pro Jahr bequem ausgetauscht werden. Ein weiteres Highlight des Klosters ist die reichlich verzierte barocke Bibliothek.

Favoriten