Švihov

29. 4. 2013

Diese grandiose Wasserburg ließ der reiche und von seiner Macht geblendete Půta Švihovský von Rýzmberk erbauen.

Bis heute erzählt man sich Legenden über seinen Hochmut und seine Grausamkeit gegenüber seiner Dienerschaft und Handwerker, weshalb ihn der Teufel in die Hölle geholt haben soll. In seinem Schlafzimmer befi ndet sich bis heute ein merkwürdiges Loch im Gewölbe, das angeblich allen Zumauerungs-Versuchen trotzt.

Diese perfekt geschützte mittelalterliche Festung mit ihrem ausgeklügelten Befestigungssystem, das es ermöglichte, die unmittelbare Umgebung (samt inneren Burghof) sehr schnell zu fluten und das Wasser wieder abzulassen, ohne den Bau zu beschädigen, ist angeblich die letzte richtige Burg in Tschechien, denn später wurden nur noch Schlösser gebaut.

Die Besichtigung der Gemächer, in denen die Burgherren lebten, sowie der Teile der Burg, in denen das Personal hart für sie arbeitete, ermöglicht es, sich eine genaue Vorstellung des Burglebens im 16. Jahrhundert zu machen.

Favoriten