Burg Sovinec

Sovinec
3. 5. 2013

Burg Sovinec – ein Ort voller Widersprüche

Burg Sovinec (Eulenburg) thront stolz auf einem Felsvorsprung im Bergland Niedere Gesenke (Nízký Jeseník). Diese majestätische Burg wurde im 14. Jahrhundert gegründet und war einhundert Jahre später eine bedeutsame Hussitenfestung geworden. Während des Dreißigjährigen Kriegs musste sie zahlreiche Gefahren überstehen und wurde trotz ihrer mächtigen Festungsmauern schließlich von der schwedischen Armee des Generals Torstenson erobert. Es handelt sich um die weitläufigste erhaltene Festung aus der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs. Während des Zweiten Weltkriegs wurde in der Burg ein Gefängnis und eine Militärbasis der SS eingerichtet. Zur Zeit des kommunistischen Regimes hingegen war die Burg eine Art Oase der Freiheit, denn verbotene tschechische Künstler stellten hier ihre Werke aus. Besuchen auch Sie diesen Ort voller Widersprüche, der in eine wunderschöne Landschaft eingebettet ist.

Favoriten