Die Staatsoper

6. 2. 2014

Die Staatsoper: glorreiche Vergangenheit und Gegenwart

Die Staatsoper, erbaut im Stile der Neorenaissance, ist eine große Bühne, die organisatorisch dem Nationaltheater angeschlossen ist.

Ihre bewegte Geschichte begann im Jahre 1888, in dem diese Oper als Prager deutsche Bühne eröffnet wurde. Hier gastierten Berühmtheiten wie Gustav Mahler oder Richard Strauss. Die Liebhaber von Oper und Ballett können hier ein Repertoire mit klassischen Titeln wie Aida, Nabucco, Madame Butterfly oder Rusalka genießen. Sehenswert ist auch der große Zuschauerraum im Stile des Neorokoko. Wer sich näher für das Interieur der Staatsoper interessiert, der kann an einer Führung durch das Gebäude teilnehmen.

Favoriten