Der Altstädter Ring

Der Altstädter Ring – Turm des Altstädter Rathauses und die Teynkirche
3. 5. 2013

Das zauberhafte Zentrum Prags: der Altstädter Ring

Wo schlägt das wahre Herz Prags? Zweifellos auf dem Altstädter Ring (Staroměstské náměstí). Denn hier laufen die verwinkelten Gassen der Prager Altstadt zusammen und bilden den schönsten Platz der Stadt. Der elegante Rathausturm mit seiner weltberühmten astronomischen Uhr , die stolze Teynkirche und die monumentale St.-Nikolaus-Kirche, sowie die vielen bunten Häuser verleihen diesem Platz sein unvergleichliches Flair, das einfach jeden mitreißt.
Der Altstädter Ring war im Laufe seiner tausendjährigen Geschichte ein stummer Zeuge vieler wichtiger historischer Ereignisse. Die Geschichte hat hier ihre Spuren hinterlassen durch Demonstrationen, Hinrichtungen, aber auch Hochzeiten, Turniere und politische Verhandlungen.

Immer zur vollen Stunde

Auf welches Gebäude fokussieren Sie das Objektiv ihrer Kamera zuallererst? Die meisten fotografieren als erstes den auffälligen gotischen Turm des Altstädter Rathauses, der hier bereits seit dem 14. Jahrhundert steht. An der Südseite des Turms befindet sich ein technisches Meisterwerk, das bereits seit 600 Jahren weltweite Beachtung findet: die astronomische Uhr. Diese geniale Uhr gibt schon seit Jahrhunderten fehlerfrei Zeit und Datum, aber auch den Sonnenstand, die Mondphasen, die astronomischen Zyklen und die christlichen Feiertage an. Zu jeder vollen Stunde wird sie zum Leben erweckt, denn die beweglichen Apostelfiguren drehen dann ihre Runde. Begleitet wird das einzigartige Schauspiel von lautem Glockengeläut. Zur jener Zeit, als die Prager Astronomische Uhr gebaut wurde, verbreitete sich die Nachricht darüber wie ein Lauffeuer. Und so wollten auch andere Städte dem sensationellen Einfall nacheifern und ebenfalls einen solchen Schatz errichten. Einer Legende nach sorgte jedoch der Ratsherr dafür, dass die Erbauer geblendet wurden, denn er wollte verhindern, dass eine solche Uhr auch an einem anderen Ort gebaut wird.

Perfekte Harmonie von Musik und Architektur

Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes steht die Teynkirche mit ihren beiden monumentalen Türmen. Ihr Anblick wird Sie bezaubern! Viele behaupten, dass die Teynkirche der schönste Dom Prags und aus dem Panorama der Stadt nicht wegzudenken sei. In der Kirche befindet sich nicht nur der höchste Altar der Stadt, sondern auch die Grabstätte des berühmten Astronomen Tycho Brahe.
Falls Sie ein Fan von Barockarchitektur sind, sollten Sie auf jeden Fall die St.-Nikolaus-Kirche besichtigen, denn ihre Atmosphäre ist einzigartig. Die regelmäßig stattfindenden Konzerte klassischer Musik sind ein Muss für jeden Barock- und Klassikfan.

Und wenn Sie sich umschauen …

... fällt Ihr Blick sicherlich auf das Jan-Hus-Denkmal, das wunderschöne Sgraffito-Haus „U Minuty“, das erhaltene gotische Haus „U Kamenného zvonu“ („Zur steinernen Glocke“) oder auf die Nationalgalerie im Kinsky-Palais. Der Altstädter Ring ist vor allem in der Weihnachtszeit besonders schön, denn dann verwandelt er sich in ein duftendes Lichtermeer ... Ein Fest für die Sinne!

Favoriten