Extravaganz in Prag

18. 6. 2014

Moderne und provokative Prager Statuen

Sollte eine Abstimmung zu der schönsten oder berühmtesten Statue in Prag stattfinden, wäre die Auflistung der möglichen Sieger sehr lang. Falls wir uns allerding auf die interessantesten Statuen konzentrieren, schränkt sich die Fahndung auf einige wenigen Stellen ein.

So ist zum Beispiel die etwas merkwürdige Reiterstatue von David Černý die Attraktion der Jugendstilpassage Lucerna auf dem Václavské náměstí (Wenzelsplatz). Der Ross des Hl.Wenzels hängt hier mit seinem Kopf nach unten und der Reiter selbst sitzt auf seinem Bauch - die Beine des Tieres sind zudem noch zusammengebunden, so dass es eher an eine Jagdtrophäe erinnert. Vom selben Künstler stammen auch die Riesenbabys, die die 216 m hohen Pfeiler des Fernsehturms (Mahlerovy sady= Mahlerpark an der Grenze der Prager Stadteile Žižkov und Vinohrady) hochklettern. Verlegenheit, Überdruss aber auch Begeisterung erweckt das dritte Werk von David Černý, und zwar ein Brunnen im Hof von Hergetova cihelna. Der Brunnen stellt zwei sich gegenüber stehende, pinkelnde Männer aus Bronze. Ein gut versteckter Mechanismus ermöglicht den Statuen ihre Becken und Penisse so zu bewegen, dass sie einzelne Buchstaben, die zusammen einige vorprogrammierten Zitate bilden, ins Wasser "einpinkeln".

Favoriten