Museum Kampa in Prag

5. 2. 2014

Ein Fest für alle Sinne: Vorführung der modernen europäischen Kunst an einem Ort voller Romantik und zauberhafter Aussichten im Herzen von Prag.

In den Sovovy mlýny (Sova-Mühlen) am Ufer der romantischen Insel Kampa, an Orten mit einer einzigartigen Aussicht auf die Moldau, den Hradschin und die Karlsbrücke, sitzt seit Beginn des dritten Jahrtausends das Museum der modernen  europäischen Kunst – das Museum Kampa.

Die Sammlungen trug gemeinsam mit Ihrem Ehemann Jan die tschechische Kunstsammlerin Meda Mládková  zusammen und widmete sie der Tschechischen Republik. Kleinod ist eine abgeschlossene Kollektion von Werken des Vorreiters der abstrakten Kunst František Kupka und kubististische Bronzestatuen des Bildhauers Otto Gutfreund. Jedes Jahr findet hier eine Reihe an kurzzeitigen Ausstellungen von einheimischen sowie ausländischen Künstlern statt, Sie sind auch in das Restaurant mit traditioneller tschechischer Küche  eingeladen.

Favoriten