Hradschin (Hradčany)

30. 5. 2014

Waren Sie schon mal hier? Dann wissen Sie, dass Hradschin über die Prag herrscht!

Hradschin wurde zwar in der Zeit gegründet, wann die Altstadt und Kleinseite längst dagewesen sind, hat jedoch etwas, womit sich die anderen Stadtteile Prags nicht rühmen können. Einen Großteil von Hradschin ist nämlich von der Prager Burg gebildet, die laut Internet-Guiness-Buch der Rekorde der größte Burgkomplex der Welt ist.

Ihre Majestät Kathedrale

Die Burg, die wahrscheinlich bereits um das Jahr 880 gegründet wurde, erstreckt sich auf der Fläche von nahezu 70 000 m² und zusammen mit dem historischen Kern Prags in die UNESCO Weltkulturerbe und Weltnaturerbeliste aufgenommen wurde. Den Eingangsraum in den Ehrenhof bildet der Hradschiner Platz mit Parkanlage, barocke Pestsäule und Denkmal von T. G. Masaryk, des ersten Präsidenten der Tschechoslowakischen Republik. Bevor Sie jedoch das Burggelände betreten, machen Sie auf der Südseite des Platzes einen Halt, von wo sich die einmalige Aussicht auf eine Menge von Dächern der Kleinseite, Altstadt sowie die Neustadt, Petřín und die Moldau öffnet.

Die Burgbesichtigung lässt fast kein inländisches noch ausländisches Reisebüro aus und das meist besuchte Prager Denkmal platzt somit ab und zu aus den Nähten. Zu Pflichthalten zählen insbesondere der St.-Veits-Dom (Katedrála sv. Víta), das Goldene Gässchen (Zlatá ulička) und der Königsgarten (Královská zahrada) mit dem Belvedere oder dem Lustschloss der Königin Anna (letohrádek královny Anny) und der Singenden Fontäne (Zpívající fontána).

Hradschin ist nicht nur die Prager Burg

Auf dem Hradschiner Platz lohnt sich das Erzbischöfliche Palais (Arcibiskupský palác), ein imposantes Werk der Prager Erzbischöfe, und das Palais Schwarzenberg (Schwarzenberský palác), das aller schönste Renaissancepalaisbauwerk Prags, zu beachten. Sie können es auch von innen besichtigen, die Sammlungen der Barockkunst stellt hier die Nationalgalerie aus. Das Kanonikerhaus (Dům kanovníků) kennen Sie aus dem Forman´s berühmten Film Amadeus – hier hatte das Filmheim W. A. Mozart. Die Loretogasse (Loretánská ulice) führt Sie bis zur Loreto, einem bedeutenden Wallfahrtsort, und auch zur Klosterkirche der Prämonstratenser vom Strahov (Premonstrátský klášter na Strahově). Ein sehr effektvoller Ort von Hradschin ist auch die pittoreske Gasse Nový Svět (Neue Welt).

Favoriten