Olmützer Brunnen

3. 5. 2013

Antike Mythologie und barocke Springbrunnen

Wir laden Sie auf eine Entdeckungstour durch Olmütz (Olomouc) ein – die „Stadt der Soldaten und Priester“, die im Barock ihre Blütezeit erlebte. Das damalige Flair ist auch heute noch bei der Betrachtung der sechs einzigartigen barocken Brunnen greifbar. Die Namen der Brunnen, Neptun-, Herkules-, Jupiter-, Triton-, Caesar- und Merkur-Brunnen verdeutlichen, dass die damaligen Künstler sich hier von der antiken Mythologie inspirieren ließen. Und das ist kein Zufall. Der Legende nach war es kein anderer als der römische Kaiser Julius Caesar, der die Stadt gründete, weshalb seine stolze Reiterstatue auch heute noch den Olmützer Marktplatz ziert. Im Jahr 2002 kam ein neuzeitlicher Arion-Brunnen mit einer ungewöhnlichen Schildkrötenstatue hinzu. An heißen Tagen kann man hier sogar baden.

Favoriten