Kirche Mariä Himmelfahrt in Most

22. 5. 2014

Haben Sie schon mal eine Kirche gesehen, die auf den Gleisen führte? Die Kirche in Most hat es geschafft!

An die nordböhmische Stadt Most, die in 70. Jahren des vergangenen Jahrhunderts wegen Kohlenförderung aus der Welt verschwunden ist, erinnern heute nur die alten Fotos und die verlagerte Kirche Mariä Himmelfahrt. Das Schmückstück der Spätgotik wurde im Herbst 1975 wegen seinem außergewöhnlichen architektonischen Wert auf den Gleisen um 841 m weiter verschoben. Die Kirche ist zum Symbol der vernichteten Stadt geworden; im Innenraum werden Sie die Sammlung der gotischen und Renaissancekunst des nordwestlichen Böhmens besichtigen, Sie können auch den Turm besteigen und auf der Laufbühne spazieren.

Favoriten