Kulturlandschaft Lednice-Valtice

Schloss Lednice
19. 7. 2013

Spazieren Sie durch den Garten Europas in der Kulturlandschaft Lednice-Valtice

Es gibt weltweit kaum einen Ort, der so sorgfältig gepflegt ist wie die elegante Kulturlandschaft um die prächtigen Schlösser Lednice und Valtice. Über Jahrhunderte ist hier ein absolut einzigartiger Park entstanden, mit kostbaren Bäumen, romantischen Bauten und Teichen. Die Kulturlandschaft Lednice-Valtice wird auf der UNESCO-Welterbeliste geführt und als „Garten Europas“ bezeichnet.

Bereits während der 600 Jahre währenden Herrschaft des Adelsgeschlechts der Liechtensteiner wurden die riesigen Grundstücke auf beiden Seiten der heutigen mährisch-österreichischen Grenze hervorragend gepflegt. Die Liechtensteiner waren damals eines der mächtigsten Adelsgeschlechter Europas und ließen einen pompösen, eleganten französischen und einen wunderschönen englischen Garten errichten. Als Zeichen der Verschwendungssucht des reichen Adels ließen sie in den Gärten romantische Bauten verschiedener Stilrichtungen erbauen.

Eine perfekte Kombination aus Architektur, Natur und hervorragendem Wein

Die Mitte des 19. Jahrhunderts durchgeführten Umbaumaßnahmen verliehen Schloss Lednice sein herrliches, neogotisches Aussehen. Damals diente das Schloss im Sommer als Treffpunkt des europäischen Adels. Das zweite Schloss, Valtice, war der prunkvolle Sitz der österreichischen und mährischen Herren von Liechtenstein. Das Schloss ist nicht nur für seine Schönheit berühmt, sondern auch für seine langjährige Weinbautradition. Die Weinreben wurden von der römischen Legion von Kaiser Mark Aurel hierher gebracht. Dieser befand die Region Pálava für den Weinbau bestens geeignet. Hier erleben Sie also nicht nur Kultur pur, sondern Sie können sich auch mit einem vorzüglichen mährischen Wein im Weinsalon (Salon vín) verwöhnen lassen.

Auf auf – aufs Minarett!

Der Park, der beide Schlösser umgibt, gehört zu den schönsten Kulturlandschaften Europas. Kommen und staunen Sie – über die künstlich angelegte Landschaft mit ihren vielen Seerosenteichen, Wäldern, Blumenwiesen und wertvollen Bäumen. Als kleines Sahnehäubchen haben die Wiener Architekten zahlreiche romantische Gebäude in die Landschaft integriert, die deren besonderes Flair ausmachen. Steigen Sie z. B. auf das 60 Meter hohe Minarett und genießen Sie die Aussicht auf die Umgebung. Oder wie wäre es mit einem gemütlichen Picknick beim Jagdschlösschen Rendezvous oder mit einer Bootsfahrt zur Ruine Janův Hrad (Hansenburg)? Auch Radfahrer werden im Schlosspark auf ihre Kosten kommen.

Und die Umgebung?

Unweit der Kulturlandschaft Lednice-Valtice befindet sich die Königsstadt Mikulov, über der auf einem Felsvorsprung ein Schloss thront. Auch hier sind überall Weinberge zu sehen. Es empfiehlt sich ebenfalls ein Ausflug in die mährische Metropole Brünn, wo Sie unbedingt die Villa Tugendhat besichtigen sollten. Sie ist nämlich das einzige moderne tschechische Denkmal, das auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste steht.

Favoriten