Hřensko und seine Klammen

Böhmische Schweiz – das Prebischtor
15. 5. 2014

Die magische Welt von Hřensko und der Klamm des Flusses Kamenice

Eine geheimnisvolle Welt von kristallklarem Wasser und moosbewachsenen Felswänden und eine märchenhafte Stille. Das ist die Klamm des Flusses Kamenice (Kamnitz) bei Hřensko (Herrnskretschen). Dieses malerische Fachwerkstädtchen ist Eingangstor zum Nationalpark Böhmische Schweiz (České Švýcarsko) und gleichzeitig der Ort, wo die Elbe die Tschechische Republik verlässt. Das Dorf Hřensko ist der beste Ausgangspunkt für Wanderungen zu den Naturschönheiten dieses Parks.

Einen Ausflug in die märchenhaft schöne Landschaft der Böhmischen Schweiz können Sie per Kahnfahrt durch die Felsschluchten auf dem glasklaren Wasser des Flusses Kamenice machen. Die Felsen ragen bis zu 150 m in die Höhe. Hier gibt es drei Klammen, die Sie besuchen können. Zwei Abschnitte erreicht man überhaupt nur mit dem Boot. Der Fährmann mit seiner langen Stange bringt Sie zunächst zur Wilden Klamm, wo er Ihnen lebende und versteinerte Felsbewohner zeigt, und dann zur Edmundsklamm, wo er auf Wunsch sogar einen Wasserfall sprudeln lässt.

 

Favoriten