Barockkirche Sankt Gunther in Dobrá Voda bei Hartmanice

13. 6. 2013

Die gläserne Schönheit von Sankt Gunther in Dobrá Voda bei Hartmanice

Hoch über der Gemeinde Hartmanice im Böhmerwald liegt Dobrá Voda, wo seit jeher die Barockkirche Sankt Gunther mit ihrer Heilquelle ein Ziel für Pilger war. Heute gilt die Kirche dank ihres neuen Altars aus Waldglas als europäisches Unikat. Die Eintrittskarte für die Besichtigung der Kirche erhalten Sie im nahe gelegenen Dr.-Šimon-Adler-Museum.

Die Kirche im deutsch-böhmischen Grenzland kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Die ursprüngliche Einrichtung ging in der Mitte des 20. Jahrhunderts verloren, als das Gotteshaus der Armee als Lager diente, und so wurden Altar, Kreuzweg, Ambo, Krippe und mehrere Standbilder von der Glaskünstlerin Vladimíra Tesařová neu geschaffen. Die Farbe des Glases ist nicht zufällig gewählt – die dunkelgelben bis grünen Farbtöne sind den Flüßchen und Bächen des Böhmerwalds in der Zeit der Schneeschmelze im Frühjahr nachempfunden. Dank der Freundschaft der Menschen zu beiden Seiten der Grenze wurde die Tradition der deutsch-tschechischen Wallfahrten neu belebt, daneben finden in der Kirche auch Konzerte statt.

Favoriten