Broumovské stěny (Branauer Wände)

11. 11. 2013

Felsenstadt, kuriose Steilpilze, wunderschöne Ausblicke als auch die von Legenden und Sagen umhüllte Barockkapelle – lernen Sie die Branauer Wände kennen!

Aus dem bewaldeten Bergrücken zwischen den Städten Police nad Metují und Broumov werden Sie die Felsenstadt Adršpach, mystischen Tafelberg Ostaš sowie das monumentale Branauer Barockkloster wie von Hohlhand sehen. Gehen Sie jedoch nicht vorzeitig weg – überall rund um Sie liegen nämlich wunderschöne jungfräuliche Natur, romantische Felsengebilde und Schluchten.

Kapelle Hvězda (Stern)

Zu den meist besuchten Orten der Branauer Wände und gleichzeitig zur wichtigsten Kreuzung der Wanderwege zählt die Barockkapelle St. Maria Schnee Hvězda. Den Namen Hvězda entstand um das Jahr 1670, wann an der Spitze der Felsen ein hölzernes Kreuz und auf ihm von weitem sichtbarer vergoldeter Stern für die Orientierung der Wanderer aufgerichtet wurde. Heute finden Sie hier außer Kapelle eine touristische Holzhütte mit Ausflugsrestaurant.

Zu den meist interessanten Orten der Branauer Wände führen Sie aus Hvězda markierte Wanderwege. Es lohnt sich zum Beispiel die romantische Felsschlucht Kovářova rokle zu sehen, die mit bis zu 100 m hohen Felsenblocken umrahmt ist. Die Schlucht ist stellenweise nur 2 m breit und man kann in ihr auch die Höhle Mariánská jeskyně entdecken.

Zu einem weiteren beliebten Ort zählt Supí hnízdo, Aussichtspunkt auf dem Rücken der Branauer Wände ebenso unweit von Hvězda. Von hier aus öffnet sich der Rundblick auf Adlergebirge, Region um Náchod, Riesengebirge und Adersbachfelsen (Aršpašské skály).

Große Steinpilze

Beliebte Ausflugskuriosität für Erwachsene sowie kleine Ausflügler stellen die Steinpilze dar, zu welchen der markierte Weg aus der Siedlung Slavný führt. Ungewöhnlich geformte Felsengebilde, die an Pilze erinnern, sind durch unregelmäßige Witterung von verschiedenen Felsenschichten entstanden. Nur ein wenig Hunderte Meter weiter liegt malerische Schlucht Zaječí rokle (Hasenschlucht) und weitere Felsengebilde mit den Märchennamen, zum Beispiel Luzifer, Teufelsschwiegermutter oder Steinpforte.

Favoriten