Böhmisches Paradies – UNESCO-Geopark

22. 7. 2013

Das märchenhafte Böhmische Paradies

Schon seit Jahrhunderten ist das Böhmische Paradies (Český ráj) die Muse zahlreicher Künstler, Schriftsteller, Maler und Romantiker. Entdecken Sie die einzigartige Schönheit der bizarren Felsenstädte, tiefen Kiefernwälder, majestätischen Burgen und Schlösser und malerischen Blockhütten, oder verlaufen Sie sich in den herrlichen Felslabyrinthen ...

Das Böhmische Paradies, das zum ersten tschechischen UNESCO-Geopark erklärt wurde, gehört zu den beliebtesten Touristenzielen in Tschechien. Besonders schön sind die Felsformationen zwischen den Städten Jičín (Jitschin) und Železný Brod (Eisenbrod). Die gewaltigen Kräfte der Natur haben hier phänomenale Sandsteinformationen hervorgebracht, die an manchen Stellen bis zu 60 Meter hoch sind. Einige davon haben so prägnante Namen wie zum Beispiel Taktstock (Taktovka), Kapellmeister (Kapelník), Leuchtturm (Maják) oder Drachenzahn (Dračí zub).

Geheimnisvolle Labyrinthe und unbezwingbare Burgen

Die Felsenstädte und Labyrinthe des Böhmischen Paradieses und insbesondere die Prachauer Felsen (Prachovské skály) werden Sie nicht zuletzt wegen der vielen kleinen Wege, die sich durch sie hindurchschlängeln, begeistern. Die Wege führen durch schmale Felsspalte; manche hoch hinauf zu tollen Aussichtspunkten. Den schönsten Ausblick auf die umliegende Natur bietet der Aussichtsturm Kozákov. Unbedingt sollten Sie auch das Felsgebiet Groß-Skaler Felsenstadt (Hruboskalské skalní město) und das elegante Schloss Hrubá Skála (Groß Skal) besichtigen, das direkt über der Felsenstadt thront. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Burgruine Trosky, zu der man über zwei steile Felsvorsprünge aus Vulkangestein klettern muss. Wem märchenhafte Burgen gefallen, der sollte unbedingt die unbezwingbare Burg Kost besichtigen.

Die pompösen Herrschaftssitze der Adelsgeschlechter Wallenstein und Rohan

Auf Burg Sychrov erwartet Sie authentische Romantik französischer Adelssitze. Hier ließ sich nämlich nach der Französischen Revolution das Fürstengeschlecht der Rohan nieder, das zu den zehn einflussreichsten französischen Adelsgeschlechtern zählte und als Cousins ersten Grades der französischen Könige den Titel „Prinzen königlichen Blutes“ trug. Auf dem Barockschloss in Mnichovo Hradiště (Münchengrätz) werden Sie wiederum die Geschichte eines berühmten tschechischen Feldherren und Politikers aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges entdecken können: die Geschichte Albrechts von Wallensteins, der heimtückisch von kaiserlichen Offizieren ermordet wurde.

Was gibt es noch zu entdecken?

Machen Sie von hier einen Abstecher ins höchste tschechische Gebirge, das Riesengebirge oder in die Stadt Mladá Boleslav (Jungbunzlau), deren Geschichte eng mit der tschechischen Autofirma Škoda verbunden ist. Oder Sie unternehmen einen Ausflug nach Turnov (Turnau) mit seinem faszinierenden Schmuckmuseum – die Schmuckherstellung ist sozusagen eines der Wahrzeichen dieser Stadt und hat hier eine jahrhundertealte Tradition.

Favoriten