Burg Bezděz

Burg Bezděz
4. 3. 2014

Bezděz: der König unter den tschechischen Burgen

Bezděz (Bösig) wird Königin der Burgen genannt. Die Burg erlebte nicht zahlreiche Umbauten, wie die meisten anderen Burgen, sondern konnte ihre ursprüngliche frühgotische Gestalt wahren und gehört daher zu den interessantesten Architekturdenkmälern Tschechiens.

Bezděz ist umwoben von Geheimnissen und Legenden, von denen eine erzählt, dass Mönche hier einen Schatz versteckt haben. Sicher ist, dass Kunigunde mit ihrem Sohn, dem späteren König Wenzel II., hier in Gefangenschaft war. Wenn Sie also Bezděz besuchen, erleben Sie Geschichte hautnah. Nach der Besichtigung der Kapelle aus dem 13. Jahrhundert folgen der Königs- und der Burggrafenpalast. Vom Turm aus ist bei günstigem Wetter ein gutes Viertel von Böhmen zu sehen. Zur unvergesslichen Atmosphäre tragen Kostümführungen, Mittelalterfeste und Theatervorführungen bei.

Favoriten