Weiße Karpaten

22. 5. 2014

Wunderschöne Natur, Berge und Wälder, Wiesen voller Orchideen und eine Vielzahl an interessanten Orten - das alles entdecken Sie in den Weißen Karpaten.

Die magische Landschaft, die auf dem mährisch-slowakischen Grenzgebiet in einer Region liegt, die  Mährische Slowakei (Slovácko) genannt wird, wurde über Jahrhunderte sorgfältig durch ein harmonisches Zusammenleben des Menschen mit der Natur kultiviert. Dank der weitläufigen Wiesen gehören die Weißen Karpaten zu den wertvollsten Wiesenbiotopen von Europa und sind in die Biosphärenreservate der UNESCO eingegliedert.

Über Orchideenwiesen und Wälder bis auf Gipfel

Haben Sie Orchideen gern? Dann müssen Sie die berühmten Orchideenwiesen der Weißen Karpaten sehen – es handelt sich nämlich um ein Gebiet mit der am meisten verbreiteten und artenreichsten Vertretung dieser Pflanzen in Mitteleuropa. Es werden Ihnen auch die Bauernhöfe gefallen, umgeben von Feldern, Gärten und Weiden, und die umfangreichen Wälder mit der typischen Blumenwelt und Fauna der Karpaten. Zu den besonders wertvollen Lokalitäten gehört das Naturschutzgebiet Čertoryje und Jazevčí. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch der höchste Gipfel der Weißen Karpaten der Velká Javořina (970 m) mit weiten Aussichten in das mährische sowie slowakische Inland und einem Urwald, in dem hundertjährige Buchen wachsen. An eine Reihe von interessanten Orten führen Sie auch Naturlehrpfade, zum Beispiel der Javořinská-Pfad, der Šumárnická-Pfad oder der Naturlehrpfad Lopeník.

Die Weißen Karpaten für Wanderer sowie Radfahrer

Das dichte Netz an touristischen Wegen, Radwegen und eine Reihe an Denkmälern in den Bergen sowie im Vorgebirge sind eine Herausforderung für alle, die nicht nur die malerische Natur bewundern möchten. Beim Dorf Kuželov entdecken Sie zum Beispiel eine erhaltene Windmühle, auf dem Velký Lopeník und auf dem Travičná stehen Aussichtstürme. Sehenswert ist ebenfalls das neugotische Schloss Nový Světlov (Swietlau) in Bojkovice (Bojkowitz), das Freilichtmuseum in Strážnice (Straßnitz), die Bauwerke von Dušan Jurkovič in lázně Luhačovice (Bad Luhatschowitz) oder die Ruine der romanischen Burg in Brumov. Radfahrer können die Beskiden-Karpaten-Magistrale fahren oder sich eine der regionalen Strecken aussuchen, zum Beispiel den Radweg, der die Ufer des Baťa-Kanals säumt. Die Weißen Karpaten sehen Sie von ihm in voller Schönheit!

Favoriten