Die Region Třeboň

Die Region Třeboň – der Staňkovský-Teich
22. 10. 2013

Unberührte Natur in der Region Třeboň

Die bezaubernde Region um Třeboň (Wittingau) gehört zu den malerischsten Landschaften Tschechiens. Die hiesige romantische Natur wird schon seit dem 14. Jahrhundert behutsam von den Menschen gehegt und gepflegt. So entstanden über 6000 Teiche, zahlreiche kleine Inseln und geheimnisvolle Sümpfe und Moore, die unzähligen seltenen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bieten. Das gesamte Gebiet säumen mittelalterliche Burgen und Renaissancestädte, die perfekt mit der umliegenden Natur harmonisieren. Das Landschaftsschutzgebiet Třeboňsko gehört übrigens zu den UNESCO-Biosphärenreservaten.

Die Region Třeboň erhielt ihre heutige Gestalt bereits im Mittelalter, als die Teichwirtschaft und Fischzucht entwickelt wurden. Seit 2007 ist der Třeboň-Karpfen eine in der EU geschützte Ursprungsbezeichnung und garantiert somit die beste Qualität. In der tschechischen Küche spielt der Karpfen eine unverzichtbare Rolle, denn er wird traditionell an Heiligabend gegessen. Die bekanntesten Teiche heißen Svět und Rožmberk – übrigens der größte Teich der Republik.
Hügel sucht man in dieser Region vergeblich. Daher eignet sich die Region Třeboň auch perfekt für Radfahrer, die es lieber gemütlich mögen, sowie für Familien mit Kindern. Die Gegend in der Nähe des Gratzener Berglands (Novohradské hory) hingegen bietet anspruchsvollen Radfahrern den ultimativen Adrenalinkick.

Sehenswürdigkeiten soweit das Auge reicht

Die Region Třeboň bietet jedoch sehr viel mehr als nur eine mystische Landschaft und zahlreiche Gewässer. Dank der hier einst lebenden reichen Adelsgeschlechter sind im Laufe der Jahrhunderte prächtige Burgen und schöne Städte entstanden. Das Herzstück der Region ist die Kurstadt Třeboň mit ihrer malerischen Altstadt und ihrem prächtigen Renaissanceschloss. Es bietet sich auch ein Ausflug zur prunkvollen Gruft des Adelsgeschlechts der Schwarzenberger an, in der 26 Angehörige bestattet sind.

Renaissanceschlösser und eine weltberühmte Künstlerin

Bei Ihrer Reise durch die Region Třeboň sollten Sie unbedingt eine der schönsten Städte Tschechiens besichtigen: Jindřichův Hradec (Neuhaus), das mit einem riesigen Renaissanceschloss aufwartet, um das sich mehrere Legenden über die Weiße Frau Perchta von Rosenberg (Perchta z Rožmberka) ranken.
Auf dem Schloss in Stráž nad Nežárkou (Platz an der Naser) können Sie sich auf die Spuren einer der berühmtesten Opernsängerinnen des 20. Jahrhunderts begeben: Ema Destinová, der einst die ganze Welt zu Füßen lag. Zunächst sang sie in Berlin, später an der Metropolitan Opera in New York. Viele ihrer Lieder wurden auf Tonträger aufgenommen. Außerdem schrieb und veröffentlichte sie Gedichte und Romane.

Favoriten