Zeit, Klima

Time and climate
8. 7. 2013

In der Tschechischen Republik verwendet man in gedruckten Unterlagen und bei Digitaluhren überwiegend die 24-Stunden-Zeitzählung.

In der Umgangssprache oder im Zusammenhang mit Zeigeruhren verwendet man auch die 12-Stunden-Teilung.

Die Woche beginnt mit Montag und endet mit Sonntag. Sonnabends und sonntags wird nicht gearbeitet.

Auf dem Gebiet der ganzen Tschechischen Republik gilt die Zeitzone GMT(UTC)+1, also MEZ(+0). In der Tschechischen Republik verwendet man Winter- und Sommerzeit. Am letzten März-Sonntag wird um 2:00 MEZ der Uhrzeiger auf 3:00 MESZ vorgestellt. Am letzten Oktober-Sonntag wird der Uhrzeiger wieder zurück von 3:00 MESZ auf 2:00 MEZ gestellt. Die Sommerzeit (um eine Stunde mehr) gilt hierzulande ungefähr von April bis Oktober.

Klima, Wetter

Das Binnenland inmitten Europas ist nicht reich an Extremwerten, das Klima ist mild, vier Jahreszeiten wechseln sich ab. Im Winter treibt man in den Bergen Skisport, der heiße Sommer lädt wiederum zum Baden ein. Bei starkem Niederschlag im Sommer oder Tauwetter im Frühling gibt es hier Probleme mit regionalen Überschwemmungen, insbesondere entlang der Flüsse (ähnlich wie in ganz Europa). Die Städte sind jedoch gegen das Hochwasser gut gerüstet, etwa die Hauptstadt verfügt über ein bauliches Spezialsystem des Hochwasserschutzes.

Favoriten