Das Beste vom Böhmerwald

Böhmerwald – der Schwarze See
25. 4. 2013

Erleben Sie das Beste aus dem Böhmerwald!

Lassen Sie für ein paar Stunden die Zivilisation mit ihrer Hektik zurück und entdecken Sie die Schönheit des Böhmerwalds. Atmen Sie frische Luft in der Tiefe der Wälder, erfrischen Sie Ihren Geist beim Blick auf die glitzernden Wasserspiegel der Gletscherseen und schöpfen Sie Energie beim Blick in die weite unberührte Natur. Der Böhmerwald ist ein idealer Ort, um Aktivurlaub zu machen, zu Fuß oder auf dem Rad. Es genügt, einen Wanderweg auszusuchen und alle Sorgen hinter sich zu lassen.

Wie und wo kommen wir an die Schönheiten des Nationalparks Böhmerwald am nächsten heran? Es gibt zahllose Möglichkeiten. Eine der größten Schätze des Böhmerwalds sind seine Seen. Es sind fünf an der Zahl. Ein guter Ausgangspunkt für Ihre Erkundung ist die Stadt Železná Ruda. Auf gekennzeichneten Wanderwegen kommen Sie von hier bis zum Schwarzen See, dem größten der fünf Seen. Über einen steilen, steinigen Pfad steigen Sie bis zur wichtigsten europäischen Wasserscheide hinauf bis zum Teufelssee (Čertovo jezero), der zwar vergleichsweise schlecht zugänglich, aber mit seinem durchsichtigen Wasser mitten im dunklen Wald der schönste ist. Ein anderer Weg führt Sie zum Wasserfall Bílá Strž (Klammerloch), dessen Wasser 13 Meter hinab in das Tal des Bílý potok (Weißbach) stürzt.

Ein Tempel der Natur

Sehnen Sie sich nach einer mystischen Landschaft, wo Mutter Natur zu Hause ist? Dann begeben Sie sich auf den ausgeschilderten Weg von Kubova Hut‘ (Kubohütten) aus in die magische Welt des Urwalds auf dem Boubín (Kubany), der zu den bedeutendsten Waldstrichen Europas gehört. Es ist ein wahrer Tempel der Natur mit pilzbewachsenen jahrhundertealten Bäumen, knorrigen Wurzeln, dunkelgrünen Farnblättern und samtig bemoosten umgefallenen Stämmen. Einer der schönsten Ausflüge durch die Natur des Böhmerwalds führt auf dem Lehrpfad Povydří von der Siedlung Antýgl (Antigelhof) bis nach Čeňkova Pila (Vinzenzsäge). Auf dem ausgeschilderten Wanderweg geht es in die tiefe Schlucht des Flusses Vydra, der sich einen Weg durch riesige Felsbrocken bahnt und viele kleine Stromschnellen und Wasserfälle bildet. Eine Rast können Sie in der Turnerhütte einlegen, die als einzige in der Zone des Nationalparks öffentlich zugänglich ist. Hier werden Otter (tschechisch: vydra) gehalten, die dem Fluss den Namen gaben. Ein Weilchen kann man hier ausruhen und das Naturschauspiel beobachten, das der Seele so gut tut.

Die verwunschene Landschaft der Hochmoore

Zu den Schätzen des Böhmerwalds, die Sie unbedingt besuchen sollten, gehören auch die Hochmoore. Diese Moore, die eine letzte Erinnerung an die Eiszeit sind, können Sie von Modrava (Mader) aus auf dem Lehrpfad Tříjezerní slať entdecken. Die Hochmoore des Böhmerwalds sind voller Leben und zeichnen sich durch eine ungewöhnliche Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren aus. Auf Holzbohlen können Sie durch die verwunschene Landschaft wandern – am Wegesrand das tiefschwarze Wasser, schwimmende Inseln, verkrüppelte Bäume, und über allem ein leichter Dunst … fast möchte man meinen, man wäre in Skandinavien. Wenn Sie den Ort sehen möchten, wo der wichtigste tschechische Fluss entspringt, gehen Sie den Wanderweg, der zur Moldauquelle führt, die nur einen halben Kilometer von der Grenze zu Deutschland entfernt entspringt.

Zwischen den Baumkronen

Ein idealer Ort für Ausflüge zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist die Umgebung des Stausees Lipno, dem größten Stausee in der Tschechischen Republik. Zu den Wanderwegen bringt sie die Seilbahn des Bikeparks Lipno hinauf, auf den ausgeschilderten Wegen können Sie Nordic Walking betreiben, auf den St.-Thomas-Berg oder zum Alpenaussichtspunkt steigen. Die Freude an aktiver Bewegung mit Bildung zu verbinden, ist auf den vielen Lehrpfaden möglich. Ein Unikat unter den Wanderwegen führt den Schwarzenbergschen Schwemmkanal entlang, der dazu diente, Stämme ins Tal zu flößen. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie durch die Baumkronen laufen? Das erfahren Sie, wenn Sie einen Holzweg gehen, der 24 Meter über dem Boden verläuft. Das Beste aber kommt erst zum Schluss! Hier steigen Sie auf einen Aussichtsturm mit einem herrlichen Blick auf den Stausee Lipno und die Landschaft des Böhmerwalds. Abwärts geht es dann durch die längste trockene Röhrenrutsche Tschechiens. Mit dem ersten richtigen Schneefall verwandelt sich der Böhmerwald im Winter in ein Skiparadies mit vielen Kilometern Loipen und Abfahrtspisten. Der Böhmerwald ist das ganze Jahr eine Reise wert.

Favoriten