Böhmerwald im Sommer

16. 9. 2013

Der Böhmerwald – unendliche Vielfalt

Unendliche, dichte Wälder, kristallklare Gletscherseen, Hochgebirgsebenen, reißende Flüsse und geheimnisvolle, im Nebel versinkende Moore – all das und noch viel mehr erwartet Sie im Böhmerwald. Das an der Grenze zwischen Deutschland und Tschechien liegende Gebirge wird wegen seiner Lage und dichten Wälder das grüne Dach Europas genannt.

Jedes Jahr lockt der Böhmerwald zahlreiche Aktivurlauber. Das Gebirge bietet eine fantastische Kombination aus herrlicher Landschaft und historischen Denkmälern, sowie zahlreiche Rad- und Wanderwege. Auf dem Fahrrad kann man kilometerlange Wege durch tiefe Forste befahren, die bis vor Kurzem der Öffentlichkeit nicht zugänglich waren. Die Wälder befanden sich nämlich direkt an der Grenze und waren Teil des sogenannten Eisernen Vorhangs. Hier spielten sich dramatische Szenen ab, als Menschen versuchten, in die Freiheit zu fliehen. Bei Ihren Wanderungen durch den Böhmerwald werden Sie an Dörfern vorbeikommen, die von der Landkarte ausradiert wurden und vielleicht werden Sie auch das ein oder andere persönliche Schicksal von Menschen, die hier lebten oder leben, erzählt bekommen ...

Eine betörend schöne Landschaft

Der Nationalpark Böhmerwald birgt zahlreiche Naturwunder, darunter auch die beiden Gletscherseen Plešné jezero (Plöckensteinsee) und Černé jezero (Schwarzer See). Beide Seen umgibt eine faszinierende, raue Hochgebirgsatmosphäre und wegen ihres klaren Wassers erinnern sie ein bisschen an kanadische Seen. Wer etwas besonders Beeindruckendes erleben möchte, sollte durch die unberührte Wildnis auf die Gipfel der umliegenden Berge wandern. Dank des wenig anspruchsvollen Geländes und der beeindruckenden Landschaft ist der Böhmerwald ein wahres Wanderparadies. Das kristallklare Wasser des Flusses Vydra, das Bergdorf Kvilda (Außergefild) sowie der Wanderweg zu den Seen Černé jezero und Čertovo jezero (Schwarzer See und Teufelssee) versprechen unvergessliche Abenteuer inmitten einer herrlichen Natur. Vielleicht kommen Sie auch an der Moldauquelle vorbei und nehmen ein kleines Abenteuer mit nach Hause.

Das tschechische Meer: der Stausee Lipno

Zwar kann Tschechien mit keinem Meer aufwarten, aber immerhin gibt es die perfekte Illusion eines Meeres inmitten des Böhmerwalds: den Stausee Lipno. Dieses größte Gewässer Tschechiens ist perfekt für alle möglichen Wassersportarten geeignet.

Was bietet die Umgebung?

Unbedingt sollten Sie einen Ausflug in eine der schönsten Städte Tschechiens unternehmen: Český Krumlov (Böhmisch Krumau). Das malerische Städtchen wartet mit einer perfekt erhaltenen historischen Altstadt auf, die in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Wenn man flussabwärts läuft, gelangt man zur stolzen mittelalterlichen Burg Rožmberk (Rosenberg) und zum Kloster in Vyšší Brod (Hohenfurth) mit seiner faszinierenden Bibliothek. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Klosters Zlatá Koruna (Goldenkron), das romantisch direkt am Moldau-Ufer gelegen ist.

Favoriten