Auf der Suche nach Santini

Die Wallfahrtskirche des hl. Johannes von Nepomuk auf Zelená Hora
14. 5. 2013

Entdecken Sie die Schätze des berühmten Santini-Aichl

Nur wenige Architekten haben das Aussehen der tschechischen Dörfer, Städte, Klöster und Schlösser so beeinflusst, wie der geniale Johann Blasius Santini-Aichl. Begeben Sie sich auf seine Spuren und entdecken Sie seine beeindruckenden Werke im originellen Stil der Barockgotik, die in ganz Tschechien verstreut sind. Es erwarten Sie wunderschöne Dome, zauberhafte Kirchen, prächtige Klöster und detailtreue Arbeiten, die zusammen das einzigartige Erbe eines der bedeutendsten Künstler in Mitteleuropa darstellen.

In Žďár nad Sázavou (Saar) befindet sich das wichtigste Bauwerk von Santini-Aichl: die Wallfahrtskirche des Johannes von Nepomuk auf Zelená Hora. Dieses faszinierende, äußerst symbolische Bauwerk wurde wegen seiner Einzigartigkeit in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Ganz gleich, ob Sie Santinis Werke bei organisierten Ausflügen oder auf eigene Faust entdecken möchten – es erwarten Sie herausragende architektonische Werke, die die Menschen schon seit vielen Jahrhunderten faszinieren.

Mährische Schätze

Falls Sie alle Werke des berühmten Architekten sehen wollten, müsste Ihr Urlaub in Tschechien mehrere Monate dauern. Santini-Aichl hat nämlich innerhalb von nur 26 Jahren 80 verschiedene Gebäude entworfen, die in allen Teilen Tschechiens stehen. Zurzeit sind knapp zehn seiner Werke der Öffentlichkeit zugänglich. Zur Auswahl stehen mehrere Rundwege. Der Mährische Rundweg startet bei der schönen Kirche auf Zelená Hora und führt von hier zum Benediktinerkloster in Rajhrad (Groß Raigern) unweit von Brünn. Eines der schönsten Barockgebäude Tschechiens ist die prächtige Kirche in Křtiny (Kiritein). Falls Sie schlichte Gebäude und Dorfarchitektur vorziehen, werden Sie von den wunderschönen Kirchen in Zvole (Swolla) und Horní Bobrová (Ober Bobrau) begeistert sein.

Eine ostböhmische Kathedrale, ein Schloss und ein Kloster

Auch in Ostböhmen kann man Bauwerke von Santini-Aichl besichtigen. Der Rundweg umfasst in diesem Teil des Landes eine der beiden Kathedralen in Kutná Hora (Kuttenberg), nämlich jene im Stadtteil Sedlec. Diese Kathedrale wurde zusammen mit der historischen Altstadt von Kutná Hora in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen. Ein weiteres Beispiel für elegante Architektur befindet sich in Chlumec nad Cidlinou: ein Schloss, dass an jenes aus dem berühmten Roman von Franz Kafka erinnert. Außerdem beschäftigte sich Santini-Aichl auch mit der Instandhaltung von Klostergebäuden. Eines davon, dessen Türme das Wahrzeichen der ganzen Region sind, ist in Želiv (Seelau) zu sehen. Unbedingt sollten Sie auch das ausgezeichnete Klosterbier kosten, das hier schon seit vielen Jahrhunderten gebraut wird.

Santinis Erbe in Westböhmen

Auch in Westböhmen sind Werke des berühmten Architekten zu sehen, zum Beispiel im wunderschönen Kloster Kladruby (Kladrau). Beim Anblick der bizarren Kuppel wird schnell klar, warum diese seinerzeit kontrovers war und heute zu den größten Architekturschätzen des Landes gehört. Weiter geht es von hier ins Zisterzienserkloster Plasy (Plaß), das besonders dadurch beeindruckt, dass es auf über fünftausend Pfeilern auf sumpfigem Boden errichtet wurde. Schon von Weitem werden Sie das Wahrzeichen von Mariánská Týnice (Maria Teinitz) erblicken: die Propstei und Wallfahrtskirche. Spazieren Sie durch den Kreuzgang, beobachten Sie die Licht- und Schattenspiele in der Kuppel und lassen Sie den majestätischen Ort auf sich wirken. Gerade an solchen Orten ist das Erbe des ungewöhnlich talentierten Architekten besonders sichtbar und lebendig.

 

Favoriten