Prager Parkanlagen

Der Hügel Petřín
12. 11. 2013

Entspannen Sie in den Prager Parkanlagen

Die Prager Parks und historischen Gärten sind einer der Schätze, auf die die Stadt der hundert Türme stolz ist. Hier treffen sich sowohl Prager als auch Besucher der Stadt um zu picknicken, auszuruhen oder Sport zu treiben. Falls auch Sie eine Pause von der Hektik der Stadt brauchen und in die wunderbare Welt der Bäume, Blumen, Wiesen, Seen und Fontänen entfliehen möchten, können Sie aus den zweihundert Parks der Stadt wählen, die schrittweise seit dem Mittelalter gegründet wurden und heute die grüne Lunge der Stadt an der Moldau sind.

New York hat den Central Park und Prag den Park Stromovka. Dieser weitläufige Park wurde bereits im 13. Jahrhundert durch den tschechischen König Přemysl Otakar II. gegründet und ist einer der beliebtesten Orte zum Entspannen in Prag. Er ist wie eine grüne Oase, mit vielen Teichen, hohen Bäumen, Spielplätzen, perfekt gepflegtem Rasen, der förmlich zum Lesen, Sonnen oder Picknicken einladen. Den Park bewacht das Statthalter-Lustschlösschen, das dem Park ein wahrhaftig königliches Flair verleiht. Wunderschön ist auch der Park am Hügel Petřín (Laurenziberg). Ganz gleich ob im Frühling, wenn der Hügel dank der tausenden Obstbäume in voller Blütenpracht erstrahlt, oder im Herbst, wenn er in allen Farben schillert – die Prager lieben einfach ihren Petřín.

Wilde Rockkonzerte und perfekte Entspannung

An einem heißen Sommertag gibt es nichts Schöneres, als im Letná-Park zu sitzen und das wunderschöne Panorama Prags mit einem kühlen Bier in der Hand zu genießen. Genau so verbringen viele Prager und Besucher der Stadt gerne ihre Freizeit. Wegen seiner Größe und Lage – hoch oben über der Stadt thronend – war der Letná-Park schon immer zu Großem prädestiniert. Hier fanden daher Krönungszeremonien, Umzüge und Militärparaden statt, und sogar ganze Heere kampierten hier. Auch Papst Johannes Paul II. feierte im Letná-Park einmal eine Messe. Heute finden hier große Rock-Konzerte sowie das beliebte Theater- und Musik-Festival „Letní Letná“ statt. Mögen Sie prunkvolle Schlossparks? Dann sollten Sie nach Průhonice fahren, denn hier befindet sich einer der größten in Europa. Im Park befindet sich nicht nur ein wunderschönes Schloss, sondern auch ein berühmter botanischer Garten.

Picknicken Sie umringt von Pfauen

Möchten Sie sich von der Hektik der Großstadt in einer Oase der Ruhe erholen und Ihr Lieblingsbuch lesen? Dann sollten Sie den Park Vojanovy sady aufsuchen. Hier können Sie nach Herzenslust faulenzen und unter Magnolien die „Ureinwohner“ des Parks beobachten: wunderschöne Pfauen. Ein gefüllter Essenskorb, eine Decke, ein gutes Buch und eine Sonnenbrille – so sieht die Grundausstattung für einen perfekten Tag im Park Riegrovy sady aus. Hier erwarten Sie sorgfältig gepflegte Grünflächen und eine herrliche Aussicht auf die Prager Burg und die Kleinseite. Wie wäre es mit einem romantischen, unvergesslichen Picknick? Oder lassen Sie vielleicht lieber Drachen steigen? Dann sollten Sie sich in den Park Obora Hvězda aufmachen, der das gleichnamige Lustschloss umgibt, dessen Grundriss ein sechszackiger Stern ist. In der Renaissance fanden hier prunkvolle Feste und Jagden statt, heute ist es ein beliebter Ort zur Entspannung. Vom Prager Stadtzentrum ist es nur ein Katzensprung bis hierher.

Machen Sie Ihrer romantischen Seele eine Freude

Romantikern wird der Park auf der Insel Kampa sicherlich gefallen. Er lädt zum Entspannen und Faulenzen ein. Ausruhen kann man sich auch im wunderschönen Franziskanergarten (Františkánská zahrada) zwischen dem Wenzelsplatz und dem Platz Jungmannovo náměstí. Im Sommer ist der Garten voller Rosenblüten, die sich an den dekorativen Rundbögen entlangschlängeln. Ein wahres Fest für die Augen sind wiederum die wunderschönen Palastgärten auf der Kleinseite (Malá Strana), die eine fantastische Mischung aus eleganter Architektur, Gartenkunst und atemberaubendem Blick auf Prag darstellen. Sind Sie Weinliebhaber? Dann sollten Sie unbedingt den Park Grébovka im Stadtteil Vinohrady besuchen. Hier wird schon seit der Herrschaft Karls IV. Wein angebaut. Sein Gläschen Wein genießt man hier in einer romantischen Wein-Laube. Schön ist auch ein Spaziergang zur bezaubernden künstlich angelegten Höhle (Grotta), die bereits in zahlreichen tschechischen Märchen-Filmen „mitgespielt“ hat.

Favoriten