Riesengebirge im Sommer

Riesengebirge
16. 9. 2013

Das Riesengebirge – ein Gebirge der Superlative

Das Riesengebirge ist in vielerlei Hinsicht ein Gebirge der Superlative: Es ist nämlich das höchste, das beliebteste und das einzige Gebirge mit Hochgebirgscharakter in Tschechien. Gletscherkare, raue Gebirgskämme, weitläufige Wiesen und Holzhütten in den Tälern, rauschende Wasserfälle und geheimnisvoll stille Moorseen und die über allem thronende Bergkönigin: die majestätische Schneekoppe (Sněžka) – all das und noch viel mehr erwartet Sie im Riesengebirge!

Im Sommer ist das Riesengebirge ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren. Die gesamte Gegend ist nämlich von dutzenden, gut markierten Radwegen durchzogen, die durch eine schöne, hügelige Landschaft führen und sowohl Steigungen als auch lange Abfahrten mit einer herrlichen Aussicht auf die Umgebung bieten.

Wer ist der mächtigste Herrscher des Riesengebirges?

Die Geschichte dieses höchsten Gebirges Tschechiens ist eng mit der Märchenfigur Rübezahl (Krakonoš) verbunden. Der Berggeist hat die Aufgabe, das Gebirge vor habgierigen Schatzsuchern, Wilderern und anderen Bösewichten zu schützen. Daher werden in der Region überall Figürchen und andere Andenken mit einer Darstellung des Rübezahl verkauft, die sich bei Touristen großer Beliebtheit erfreuen.

Das Geheimnis von Rübezahls Garten

Das bunte Rübezahl-Reich lockt mit zahlreichen schönen Fleckchen. Unbedingt sollten Sie den höchsten Berg, die majestätische Schneekoppe, besuchen. Der Wanderweg, der zum Gipfel führt, leitet Sie durch das Gletschertal Obří důl (Riesengrund), von wo aus man eine herrliche Aussicht auf den Berg Studniční hora (Brunnberg) hat. Auf dem Bergkamm des Rehorngebirges (Rýchory) im östlichen Teil des Riesengebirges kann man geschützte Alpenblumen bewundern. Außerdem steht hier auch die größte tschechoslowakische Grenzfestung Stachelberg. Bei einer Seilbahnfahrt auf den Schwarzenberg (Černá hora) kann man die herrliche Aussicht auf die Umgebung genießen. Und wenn man durch die Moore wandern möchte, sollte man am besten im Juli ins Riesengebirge fahren, denn dann erblüht die Natur in den herrlichsten Farben.

Entdecken Sie beeindruckende Wasserfälle

Im Riesengebirge gibt es fantastische Wasserfälle, darunter einige mit einer schwindelerregenden Höhe! Am reißenden Fluss Mumlava (Mummel) gibt es in der Nähe von Harrachov (Harrachsdorf) die beeindruckenden Mummel-Wasserfälle (Mumlavské vodpády), die aus 7 Meter Höhe und mit einer Breite von 10 Metern von einem Granitvorsprung in die Tiefe stürzen. Besonders schön ist auch der über 100 m hohe Kaskaden-Wasserfall namens Pantschefall (Pančavský vodopád), der übrigens der größte und beeindruckendste Tschechiens ist und über einen Felsabhang von der Wiese Pančavská louka bis auf den Elbgrund (Labský důl) fließt.

Welche Geheimnisse birgt das Riesengebirge noch?

In unmittelbarer Nähe der Elbquelle befindet sich das Hotel Labská bouda, ein modernes, neunstöckiges Stahlbetongebäude, das am Scheidepunkt der schönsten Gebirgskammwege durch das Riesengebirge liegt. Sie können auch zum Denkmal Mohyla Hanče a Vrbaty wandern, das zur Anerkennung von Mut und wahrer Freundschaft aufgestellt wurde. Zu den schönsten Naturdenkmälern der Region zählen übrigens die aus zwei Gletscherkesseln gebildeten Karen Sněžné jámy (Schneegruben). Und wenn Sie abenteuerlustig sind, werden Sie auf Ihren Wanderungen durch das Riesengebirge sicher noch zahlreiche andere Schätze entdecken.

Favoriten