Die Region Bystřice

Vítochov – St.-Michael-Kirche
25. 4. 2013

Aktivurlaub in der Region Bystřice

Die Region Bystřice besticht durch eine herrliche Hügellandschaft, unzählige Flüsse und Bäche, Kirchtürme und eine einzigartige Natur. Über allem wacht eine der majestätischsten mittelalterlichen Burgen Tschechiens: Burg Pernštejn. Die Region ist dank ihrer wunderschönen Natur für Aktivurlaub bestens geeignet und hat sogar die EDEN-Auszeichnung der Europäischen Kommission erhalten, mit der ausschließlich herausragende europäische Reiseziele prämiert werden.

Obwohl die Region Bystřice klein ist, können hier zahlreiche architektonische Schätze bewundert werden. Eine der romantischsten Bauten befindet sich im Dorf Vítochov: Die Kirche des hl. Michael, die schon seit Jahrhunderten das Wahrzeichen der Region ist und zahlreiche Künstler und Fotografen inspiriert hat. Es empfiehlt sich ebenfalls ein Besuch der Kirche in Zvole (Swolla), die vom herausragenden Architekten Johann Blasius Santini-Aichel gestaltet wurde. Der kleinste Kirchturm hat die Form der Wenzelskrone.

Liebe Damen, Vorsicht ist geboten!

Auf Ihrer Fahrt ins Dorf Nedvědice werden Sie plötzlich die beeindruckende Silhouette der Burg Pernštejn vor sich sehen. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert gehört zu den schönsten in Mähren, thront stolz über den dunkelgrünen Wäldern und weckt Erinnerungen an die Burg aus dem „Herrn der Ringe“. Wie auf fast allen tschechischen Burgen spukt es auch hier. Wegen ihres liederlichen Lebens wurde nämlich die Burgherrin von einem Mönch verflucht und spukt seither als Weiße Frau in den Gängen des Schlosses auf der Suche nach ihrem Spiegel, vor dem sie einst viel Zeit verbrachte. Der Legende nach soll eine Frau, die in diesen Spiegel blickt, ihre Schönheit verlieren.

Zahlreiche Ausflüge und noch mehr Erlebnisse

Nachdem Sie etwas für Ihre Bildung getan haben – ist vielleicht nun etwas Bewegung gefällig? In der Region Bystřice ist das kein Problem! Als Ausflugsziel bietet sich z. B. der drittgrößte Stausee Tschechiens, Vír, an. Es handelt sich hierbei um ein Trinkwasserreservoir. Der Waldweg, der um den See herumführt, ist bestens zum Wandern, Rad fahren und im Winter zum Langlauf geeignet. Und falls Sie den See aus der Vogelperspektive betrachten möchten, empfiehlt sich ein Aufstieg auf den Karasín-Aussichtsturm, von wo aus man einen herrlichen Ausblick auf den See und die umliegenden Gipfel der Saarer Berge (Žďárské vrchy) hat. Auch das größte Städtchen der Region, Bystřice nad Pernštejnem, ist einen Besuch wert. Im hiesigen Sportkomplex gibt es eine Kletterwand, ein Hallenbad, Tennisplätze und ein Freibad – ein Paradies für Aktivurlauber!

Und was noch?

Wie wäre es mit dem Besuch eines UNESCO-Denkmals? Etwa 30 km von Bystřice nad Pernštejnem befindet sich die mystische Kirche des hl. Johannes von Nepomuk auf Zelená Hora. Finden Sie heraus, was es hier mit der Zahl Fünf auf sich hat ...

Favoriten