Wegs ist die Eisenbahnlinie nur 2 km
entfernt, sodass man stets entscheiden
kann, wie weit man wandern
möchte. Ein anderer Wanderweg
(rot markiert) führt von Turnov
zunächst zur Felsenburg Valdštejn
und anschließend zum Schloss Hrubá
Skála. Wer noch etwas weiter wandern
möchte, kann der roten Markierung
bis Burg Trosky folgen (von Turnov
aus etwa 15 Kilometer).
Wer auf der Suche nach einem
wertvollen Mitbringsel aus Tschechien
ist, könnte am traditionellen Schmuck
gefallen finden. Man sollte darauf
achten, dass er aus Böhmischem
Granat hergestellt ist. In der
Galerie Granát in Turnov erfährt
man mehr über die Geschichte
der böhmischen Granatförderung
und Schmuckherstellung.
Ein hochwertiges Mitbringsel
aus dem Böhmischen Paradies wäre
z.B. auch eine Kette aus traditionellen
Glasperlen oder eine für die Region
typische Glasfigur.
GPS: 50°35‘20.337“N, 15°9‘10.926“E
91 km, 1 Std.
Es gibt regelmäßige Direktver-
bindungen vomHauptbahnhof
bis Turnov, Fahrtzeit 2:00 Std.
Es gibt regelmäßige
Direktverbindungen von den
Haltestellen Florenc und Černý Most
bis Turnov, Fahrtzeit 1:30 Std.
Das
Böhmische
Paradies
Das Böhmische Paradies (Český ráj)
ist seit Jahrhunderten Anziehungspunkt
für Maler, Schriftsteller, Künstler
und Romantiker. Entdecken
Sie die einzigartige Harmonie bizarrer
Felsformationen, tiefer Nadelwälder,
majestätischer Burgen und Schlösser
und verirren Sie sich im Felslabyrinth
des Böhmischen Paradieses, einem
UNESCO-Geopark.
Die Städte aus Sandsteinfelsen
und die Labyrinthe des Böhmischen
Paradieses beeindrucken durch
zahlreiche kleine Pfade, die zwischen
den Felsen hindurchführen. Man läuft
durch enge Felsspalten hindurch und
kann zu herrlichen Aussichtspunkten
empor klettern. Der schönste
Aussichtspunkt der Groß-Skaler
Felsenstadt (Hruboskalské skalní město)
ist die Mariánská vyhlídka. Hier eröffnet
sich ein fantastischer Blick auf den Berg
Ještěd sowie auf Schloss Hrubá Skála
und die Burgruine Trosky.
Hier kann man die Naturgewalten
und deren Auswirkungen aus nächster
Nähe bestaunen. Das verwitterte
Gestein prägt die Landschaft und bietet
herrliche Ausblicke auf die Natur, zum
Beispiel vom Aussichtsturm Kozákov,
der Burgruine Trosky oder vom Hügel
Zebín aus.
Warum sich ein Besuch lohnt
Das Böhmische Paradies bietet nicht
nur eine herrliche Natur sondern
auch Burgen und Schlösser. Direkt
auf einem Felsvorsprung thront
das majestätische Schloss Hrubá Skála,
in dem man auch übernachten und die
Schönheit des Böhmischen Paradieses
direkt aus dem Zimmer bewundern
kann. Bemerkenswert ist auch
die imposante Burgruine Trosky,
die auf zwei Vulkanfelsen gebaut wurde
und ein Wahrzeichen der Region ist.
Die Silhouette ihrer beiden Türme –
Baba und Panna (tschechisch
für altes Weib und Jungfrau) – war
gerade während der Romantik
ein beliebtes Ziel von Dichtern
und Malern. Empfehlenswert ist auch
ein Ausflug zur unbezwingbaren Burg
Kost, sowie zum romantischen Schloss
Sychrov.
Wer eine Wanderung durch
das Böhmische Paradies machen
möchte, startet am besten in Turnov.
Von hier aus geht es über einen
malerischen Weg durch die Felsen
von Hrubá Skala in südöstliche
Richtung. Während des gesamten
16 Ausflüge von Prag aus
17
1,2-3,4-5,6-7,8-9,10-11,12-13,14-15,16-17 20-21,22-23,24-25,26-27,28