4
SEHR GEEHRTE LESER!
ne Geschmacksknospen im Bad nach Belieben verwöh-
nen. Und erst die regionalen Delikatessen! Vielfältige An-
gebote von Kultur- und Sportprogrammen und Ausflü-
gen ist eine Sache der Selbstverständlichkeit. Wenn man
bedenkt, wie leicht man in den tschechischen Heilbä-
dern seinen Stress und seine Sorgen loswerden kann, ist
es sicher kein Zufall, dass sie bis heute so gern von be-
rühmten Persönlichkeiten besucht werden.
Unser Katalog ist übersichtlich nach einzelnen Kuror-
ten gegliedert. Unter dem Kopfteil eines jeden Kuror-
tes befinden sich ein kurzer einleitender Teil, eine Über-
sicht der ortsgebundenen Heilmittel und Heilanzeigen,
ein Programmplan der alljährlichen Kultur- und Sport-
veranstaltungen und der Kontakt zum örtlichen Infor-
mationszentrum. Es folgt ein Überblick über die Kur-
und Wellnesseinrichtungen am jeweiligen Ort. Sie sind
in zwei Hauptgruppen unterteilt: Kureinrichtungen
(Heilbäder, Sanatorien und Kurhäuser) und sonstige
Unterkunfts- und Erholungseinrichtungen (Hotels und
Pensionen – in dieser Kategorie befinden sich Hotels
auch ohne offizielle einheitliche Klassifikation).
Bei den einzelnen Kureinrichtungen sind jeweils die
Kontaktangaben, eine Übersicht der gebotenen kur-
medizinischen Behandlungen und ihrer medizini-
schen Ausstattung aber auch Informationen über
Heilanzeigen und Symptome angeführt, auf die sich
das entsprechende Heilbad/ Sanatorium spezialisiert.
Unser Katalog ist auch in elektronischer Form unter
einzusehen.
S
ie hätten gern gewusst, in welchem der tschechi-
schen oder mährischen Kurorte sie am ehesten
Linderung von ihren gesundheitlichen Beschwerden
finden? Oder möchten sie einfach nur mal richtig
ausspannen und neue Kräfte schöpfen? Tragen Sie
sich mit dem Gedanken, mit Ihren Freunden ein aus-
gefallenes verlängertes Wochenende zu verbringen?
Brauchen Sie einen Tipp zu einem nicht alltäglichen
Geschenk für Ihre Lieben? Dann kommt die neue
Ausgabe unseres Bäderkatalogs mit seinem komplet-
ten Überblick über alle namhaften tschechischen und
mährischen Heilbäder, einschließlich der von ihnen
auf dem Gebiet von Kur, Medical Wellness und Well-
ness gebotenen Leistungen im richtigen Moment!
Die gelungene Symbiose aus medizinischer Betreuung,
modernen Vorsorge- und Rehabilitationsmethoden und
traditionell bewährten Anwendungen ortsgebundener
Heilmittel begründete den einzigartigen Erfolg des
tschechischen Kur- und Bäderwesens. Allem voran sei
eines klargestellt – Heilbäder sind nicht nur für alte und
kranke Menschen da! Die Palette klassischer Heilbe-
handlungen wurde in den letzten Jahren um zahlreiche
neue Anwendungen bereichert, die für Menschen be-
stimmt sind, die zur Kur kommen, um einfach mal rich-
tig auszuspannen, um sich verwöhnen zu lassen und
um dem tagtäglichen Stress und den Alltagssorgen zu
entkommen. Das moderne Bäderwesen zielt mit seinen
Medical-Wellness-Angeboten auf eine neue Zielgruppe
ab – gestresste und überforderte Manager, Frauen und
Männer… Kämen Sie lieber zu zweit? Kein Problem! Zur
Auswahl stehen unter anderem mehrtägige Anti-Stress-
Programme, Anti-Cellulite-Programme, Entgiftungs- und
sonstige Programme aber auch spezielle Angebote für
Weihnachten, Silvester, Ostern oder für den Valentinstag.
Sie sind immer zu haben, wenn man sie braucht. Und
sie sind leicht verfügbar – schon ein paar Minuten nach
Arbeitsschluss kann man sich einer entspannenden
Massage hingeben oder ein duftendes Bad nehmen.
Beim Blättern in unserem Katalog können Sie sich selbst
davon überzeugen: im umfangreichen Unterkunftsange-
bot findet wirklich jeder genau das, was seinen Vorstel-
lungen und finanziellen Möglichkeiten entspricht. Nicht
anders ist dies beim gastronomischen Angebot – wer
nicht gerade von einem Diätregime limitiert ist, kann sei-
Natürliche Heilmittel
Mineralwasser
findet im Kur- und Bäderwesen
auf vielfältige Weise Anwendung, je nach Zu-
sammensetzung wird es entweder direkt zu
Trinkkuren oder zu Bädern verwendet, deren
Wirkung z.B. durch Kräuterzusätze noch vertieft
werden kann. Aber auch weitere Formen der
Kurortmedizin kommen nicht ohne Wasser aus,
so zum Beispiel Inhalationen, Schwimmbecken-
gymnastik, Unterwassermassagen, Scheiden-
und Zahnirrigationen oder z.B. auch Hubbard-
Bäder (Wasserstrahlmassagen oder Gymnastik
in einer Schmetterlingswanne).
Torf
,
Moor
und
Schlamm
, die zusammenfas-
send als
Peloide
bezeichnet werden, werden zu
Packungen, Wickeln und Bädern verwendet, die
nicht nur wohltuende Wirkung auf den Stütz-
und Bewegungsapparat haben, sondern auch
die Haut selbst positiv beeinflussen. Aber auch
die Gynäkologie macht sich die Heilwirkung von
Moor zu Nutze (vaginale Moortampons).
Ein weiteres Instrument der medizinischen Kur
sind die sowohl aus natürlichen, als auch medi-
zinalen Mitteln gewonnenen
Gase
. Subkutane
Gasinjektionen (mithilfe einer sehr dünnen Ka-
nüle) lösen Spasmen und helfen Funktionsstö-
rungen zu beheben. Sie sind auch bei bestimm-
ten Erkrankungen des Bewegungsapparates,
ischämischer Krankheit der unteren Extremitä-
ten, usw. geeignet. Die mit Gas behandelte
Stelle entkrampft und entspannt sich, gute Wir-
kung zeigt auch die sog. Pneumopunktur, bei
der das medizinische Kohlendioxid direkt in die
Akupunkturpunkte injiziert wird. Kohlendioxid-
Trockenbäder wiederum regen die Durchblu-
tung der Organe an.
Gegenden mit gesundheitsförderndem Bioklima
und unbeschadeter Umwelt verfügen über ein
weiteres natürliches Heilmittel – das so genann-
te
Klima
. Der Aufenthalt in Klimabädern wirkt
zum Beispiel auch bei Atembeschwerden Wun-
der.
Quelle: Heilbäder und Bäderwesen in Tschechien (Tsch.
Ministerium für Regionalentwicklung, Prag 2007)
1,2,3 5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,...90