22
MARIÁNSKÉ LÁZNĚ
– MARIENBAD
Kurort inmitten sprudelnder Heilquellen
gen. Manche Einrichtungen indizieren Trinkkuren le-
diglich an frei zugänglichen Quellen.
Heilanzeigen
Onkologische und gynäkologische Erkrankungen
(einschließlich der Behandlung von Unfruchtbarkeit),
Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Erkrankun-
gen des Verdauungssystems, Stoffwechselstörungen,
Erkrankungen des Atmungsapparates, Erkrankungen
des Stütz- und Bewegungsapparates und der Harn-
wege, neurologische Erkrankungen.
Alljährliche Kultur- und Sportveranstaltungen
Mai
– Eröffnung der Kursaison, Festival der Verstän-
digung
Juni/Juli
– Festival tschechischer Filme – Kinemato-
graf der Gebrüder Čadík
Juli
– Marienbader Nocturne,„Kapsa plná pohádek“
(Hosentasche voller Märchen), Marienbader Jazz-Tage
Juli/August
– Marienbader Kultursommer
August
– J.-W.-Goethe-Festtage, Chopin-Festival
September
– Marienbader Herbst – Folklorefestival
November/Dezember
– Adventsmarkt und Konzerte
K
aum eine Stadt errang in solch kurzer Zeit – in nur
etwas mehr als 200 Jahren – solchen Weltruhm,
wie Marienbad. Unzählige mehr oder weniger be-
rühmte Besucher ließen sich schon von seinem male-
rischen Ambiente und seinen zahlreichen vorzügli-
chen Heilquellen mit hohem Kohlendioxidgehalt be-
zaubern, unter anderem auch der Schriftsteller Franz
Kafka oder der Erfinder Thomas Alva Edison. Folgen
Sie den Spuren dieser berühmten Persönlichkeiten
und entdecken auch Sie die Schönheiten dieser
Stadt.
Natürliche Heilmittel
Natürliches kohlensäurehaltiges Mineralwasser, na-
türliches kohlensäurehaltiges Wasser, natürliche
Kohlendioxidquelle (Quellgas – Kohlendioxid), na-
türliches erdiges Mineralwasser, natürliches salziges
Mineralwasser, natürliches schwefelhaltiges Mineral-
wasser, natürliches schwefelsaueres Mineralwasser.
Die meisten der hiesigen Kureinrichtungen verwen-
den diese Kurmittel in ihren Balneotherapieabteilun-
Freizeittipps
—
von April bis Oktober bietet die
Singende
Fontäne
– die Dominante der Kurzone –
regelmäßig musikalisch-visuelle Shows dar
—
18-Loch-
Golfplatz
des Royal Golf Clubs
Marienbad
—
direkt in der Stadt siedelt ein der
Geschichte der Stadt gewidmetes
Museum, samt
Gedenkstätte
des
bekannten polnischen Komponisten
klassischer Musik und Klaviervirtuosen
F. Chopin
—
die unmittelbare Umgebung der Stadt
durchziehen Lehrpfade, z.B. der
Lehrpfad
‚Smraďoch –Stinker‘
, der durch ein an
Mineralquellen entstandenes Hochmoor
führt oder der
Lehrpfad ‚Kladská‘
(Glatzener Hochmoor) rings um den
Kladský rybník (Königssee)
—
Kloster Teplá
(Stift Tepl):
Prämonstratenserkloster mit berühmter
und wertvoller Bibliothek
—
Talsperre Jesenice:
größte Talsperre
Westböhmens, samt Möglichkeit zu Boots-
und Dampferfahrten
1 – Lehrpfad Smraďoch (6,4 km)
2 – Lehrpfad Kladská (8,8 km)
3 – Kloster Teplá (16 km)
4 – Talsperre Jesenice (24 km)
Meereshöhe: 576 – 626 m ü. d. M.
Flughafen Prag: 165 km / 1 Stunde 40 Minuten
Nächstgelegener Flughafen:
Karlovy Vary – 41 km / 43 Minuten
Städtisches Infozentrum Mariánské Lázně
Hlavní 47 – Dům Chopin, 353 01 Mariánské Lázně
Tel.: +420 354 622 474, Fax: +420 354 625 892
2
4
1
3
Kloster Teplá
1...,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21 23,24,25,26,27,28,29,30,31,32,...90