88 Burgen und Schlösser
89
Velké Losiny
Warum sich ein Besuch lohnt
Dieses Arkadenschloss, das zu den
schönsten Renaissance-Schlössern
nördlich der Alpen gehört, wurde
Ende des 17. Jahrhunderts wegen der
hier abgehaltenen Hexenprozesse auf
unselige Weise berühmt. Im Zuge eines
grausamen Inquisitionsprozesses wurden
wegen erfundener Anschuldigungen
KXQGHUWH XQVFKXOGLJHU )UDXHQ XQG
Männer, meist wohlhabende Bürger,
deren Vermögen die eigentliche Ursache
war, gefoltert und bei lebendigem Leibe
auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Aus der Geschichte
Über drei Jahrhunderte gehörte das
Schloss einem der wohlhabendsten
mährischen Adelsgeschlechter, den
Zierotin. Die ursprüngliche kleine
Wasserburg genügte den hohen
Ansprüchen nicht, weshalb sie im 16. Jahr-
hundert umfassend umgebaut wurde.
Tipp: Das Adelsgeschlecht der
Zierotin gründete Ende des
16. Jahrhunderts in Velké Losiny eine
Papiermanufaktur. Diese funktioniert
seitdem ununterbrochen bis heute
dank einer einzigartigen Technik. So
wird hier äußerst hochwertiges und
sehr beständiges handgeschöpftes
Papier hergestellt, welches Künstler
aus der ganzen Welt schätzen. Die
Papiermanufaktur ist ganzjährig
geö$net.
Obwohl meist das größte Interesse
der Besucher demGerichtssaal, dem
tragischen Schauplatz der Verhöre
der angeblichen Hexen gilt, ist der
eigentlich wertvollste Raum des
Schlosses der schlichte Rittersaal,
der mit Leder ausgekleidet und mit
einem drei Meter hohen Renaissance-
Ofen ausgestattet ist. Das Schloss
birgt ebenfalls eine sehenswerte
Kunst- undWa$ensammlung sowie
eine prunkvolle Tapisserie-Sammlung,
die zweitgrößte ihrer Art in Mähren.
V–IX Dienstag–Sonntag,
IV und X an Wochenenden
und Feiertagen.
788 15 Velké Losiny 268
Vizovice
Warum sich ein Besuch lohnt
Dieses Schloss aus der Zeit des
Spätbarock gehört zu den schönsten
LQ 0lKUHQ XQG EH¿QGHW VLFK LQPLWWHQ
GHU 6WDGW DP )X‰H GHV 9L]RYLFHU
*HELUJHV +LHU EH¿QGHW VLFK DXFK HLQH
beeindruckende Gemäldesammlung,
die der erste Schlossgründer ins
Leben gerufen hat und die später vom
Adelsgeschlecht der Stillfried ergänzt
wurde. Zum Schlossareal gehört auch ein
Park mit einem See, der zur gleichen Zeit
wie das Schloss angelegt wurde.
Aus der Geschichte
Mitte des 18. Jahrhunderts ließ der
Olmützer Kanoniker und spätere Bischof
von Königgrätz, Hermann Hannibal von
Blümegen dieses Schloss in Vizovice
errichten. Mit dem Bau beauftragte er
den berühmten Brünner Architekten
)UDQ] $QWRQ *ULPP
der das Schloss im damals modernen
französischen Stil gestaltete. In der
zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts,
als das Schloss noch immer den von
Blümegen gehörte, wurde nicht nur der
Schlossbau fertiggestellt, sondern auch
die sehr wertvolle Inneneinrichtung
angeschafft.
Es gibt zwei Besichtigungsrouten,
bei denen man einen Einblick in die
repräsentativen Herrschaftsräume
samt der Schlosskapelle und der
Räume der Familienangehörigen,
Gäste und Dienerschaft erhält.
V–IX Dienstag–Sonntag,
IV a X an Wochenenden
und Feiertagen.
Nám!stí Palackého 376
763 12 Vizovice
1...,68-69,70-71,72-73,74-75,76-77,78-79,80-81,82-83,84-85,86-87 90-91,92-93,94-95,96-97,98-99,100-101,102