78 Burgen und Schlösser
79
)ternberk
Warum sich ein Besuch lohnt
'LH JHJOLHGHUWH ZHLWOlX¿JH %XUJ PLW
reichhaltigen Verzierungen aus der
Zeit der Gotik bis hin zum Jugendstil
ist ein typisches Beispiel dafür, wie
alte Denkmäler im Geist der Romantik
im 19. Jahrhundert renoviert wurden.
Das Mobiliar wurde überwiegend aus
den der Öffentlichkeit unzugänglichen
nordmährischen Schlössern hierher
gebracht.
Aus der Geschichte
Die lange Geschichte des Adelssitzes
der Herren von Sternberg ist mit der
bewegten böhmischen Geschichte
verbunden, insbesondere mit den
Kriegen, während derer sowohl die Burg
als auch die Stadt enorm litten. Lange
Zeit war die Burg eine Ruine, erst Ende
des 19. Jahrhunderts beschlossen die
Besitzer umfassende Sanierungsarbeiten
durchführen zu lassen. Beim Umbau
wurden auch eine Wasserleitung, eine
Heizung sowie ein Personenaufzug
installiert.
Bei den beiden
Besichtigungsrouten sind
Sammlungen der letzten Besitzer,
der Herren von Liechtenstein,
zu sehen.
V–IX Dienstag–Sonntag,
IV und X an Wochenenden
und Feiertagen.
Horní nám!stí 6, 785 01 )ternberk
)vihov
Warum sich ein Besuch lohnt
Diese grandiose Wasserburg ließ der
reiche und von seiner Macht geblendete
3ĤWD âYLKRYVNê YRQ 5ê]PEHUN
erbauen. Bis heute erzählt man sich
Legenden über seinen Hochmut und
seine Grausamkeit gegenüber seiner
Dienerschaft und gegenüber seinen
Handwerkern, weshalb ihn der Teufel
in die Hölle geholt haben soll. In seinem
6FKODI]LPPHU EH¿QGHW VLFK ELV KHXWH HLQ
merkwürdiges Loch im Gewölbe, das
angeblich allen Zumauerungs-Versuchen
trotzt.
Aus der Geschichte
Diese perfekt geschützte mittelalterliche
)HVWXQJ PLW LKUHP DXVJHNOJHOWHQ
Befestigungssystem, das es ermöglichte,
die unmittelbare Umgebung (samt
LQQHUHQ %XUJKRI VHKU VFKQHOO ]X ÀXWHQ
und das Wasser wieder abzulassen, ohne
den Bau zu beschädigen, ist angeblich
die letzte richtige Burg in Tschechien,
denn später wurden nur noch Schlösser
gebaut.
Die Besichtigung der Gemächer,
in denen die Burgherren lebten,
sowie der Teile der Burg, in denen
das Personal hart für sie arbeitete,
ermöglicht es, sich eine genaue
Vorstellung des Burglebens
im 16. Jahrhundert zu machen.
V–IX Dienstag–Sonntag,
IV und X an Wochenenden
und Feiertagen.
Wie sahen eigentlich Drachen
aus? Dies erläutert die anschauliche
Drachenausstellung, die jedoch nur in
den Ferien geö$net ist.
-i+kova 1
340 12 )vihov
1...,58-59,60-61,62-63,64-65,66-67,68-69,70-71,72-73,74-75,76-77 80-81,82-83,84-85,86-87,88-89,90-91,92-93,94-95,96-97,98-99,...102