50 Burgen und Schlösser
51
Lipnice
nadSázavou
Warum sich ein Besuch lohnt
Die Mauern dieser Burg, die zu den
massivsten der Tschechischen Republik
gehört, spiegeln sieben Jahrhunderte
böhmischer Geschichte wider. Seit dem
14. Jahrhundert hielt die auf einem
)HOVYRUVSUXQJ ]ZLVFKHQ ]ZHL +JHOQ
erbaute Burg den Angriffen stand
und kontrollierte die nahe gelegenen
Silberminen und Handelswege, die sich
durch das Sázava-Tal an der Grenze
zwischen dem Königreich Böhmen und
der Markgrafschaft Mähren wanden.
Aus der Geschichte
1869 brannte es auf der Burg und in
der Stadt Lipnice unterhalb der Burg.
Anschließend war die Ruine ein halbes
Jahrhundert lang verlassen. Nach dem
Ersten Weltkrieg wurde sie für nur 100
Kronen vom tschechoslowakischen
Wanderverein gekauft und wird seitdem
bis heute schrittweise renoviert.
Tipp: Die Stadt Lipnice ist vor allem
wegen des Schriftstellers Jaroslav
Ha%ek berühmt, denn er
schrieb hier imGasthaus U &eské
koruny (mittlerweile ein Museum)
unterhalb der Burg einen Großteil
seines weltberühmten Romans
„Der brave Soldat Schwejk“. Der
Schriftsteller wurde hier auch
beerdigt. Im naturbelassenen
Amphitheater findet jeden Sommer
ein Humor- und Satire-Festival namens
„Ha%kova Lipnice“ (deutsch „Ha%eks
Lipnice“) statt (VII).
Die Besichtigung dieser massiven
Mittelalterburg lohnt sich nicht nur
wegen der wunderschönen Aussicht
auf die umliegende Landschaft,
sondern auch aufgrund des Labyrinths
an unterirdischen Gängen.
VI–VIII Dienstag–Sonntag,
IV, IX und X an Wochenenden
und Feiertagen.
Státní hrad
582 32 Lipnice nad Sázavou
Litomy%l
Warum sich ein Besuch lohnt
Dieses Arkadenschloss aus dem
16. Jahrhundert gehört zu den
bedeutendsten Renaissancebauten
nördlich der Alpen. Sie können lange vor
GHU PLW VJUDI¿WL YHU]LHUWHQ )DVVDGH XQG
den Schwalbenschweif-Giebeln stehen
und zwei gleich aussehende Bilder auf
GHU )DVVDGH VXFKHQ DEHU 6LH ZHUGHQ VLH
QLFKW ¿QGHQ GHQQ DOOH VLQG HLQ]LJDUWLJ
Aus der Geschichte
Zum Schloss gehörte auch ein
französischer Garten, ein englischer Park
und zahlreiche Gebäude, darunter auch
eine Brauerei. Hier fand im Jahr 1824
HLQH JUR‰H )HLHU VWDWW EHL GHU GDV %LHU
UHLFKOLFK ÀRVV
'LH )UDX GHV JOFNOLFKHQ %LHUEUDXHUV
gebar endlich den langersehnten Sohn,
ihr elftes Kind. Dieser bekam den Namen
%HGĜLFK 6PHWDQD XQG ZXUGH VSlWHU HLQ
weltberühmter Komponist.
Auf die Besucher warten zwei
klassische Besichtigungsrouten,
auf denen man die verschiedensten
Gemächer, sowie ein barockes
Theater besichtigen kann. Abgerundet
wird die Besichtigung durch die
Besteigung des 55 m hohen Turms.
Im Innenhof mit seiner perfekten
Akustik wird stilvolle Musik gespielt,
die daran erinnert, dass auf dem
Schloss und in der malerischen Stadt
alljährlich ein berühmtes Musikfestival
stattfindet, welches um eine ganze
Reihe erstklassiger Ausstellungen und
weiterer Veranstaltungen ergänzt wird.
VI–IX Dienstag–Sonntag,
V und X an Wochenenden
und an Feiertagen.
Internationales Opernfestival
„Smetanova Litomy%l“ (VI-VII).
Jiráskova 93
570 01 Litomy%l
© Sdru+ení &eské d!dictví UNESCO
1...,30-31,32-33,34-35,36-37,38-39,40-41,42-43,44-45,46-47,48-49 52-53,54-55,56-57,58-59,60-61,62-63,64-65,66-67,68-69,70-71,...102